Das war 2015

Das war 2015 – das wird 2016

Das war 2015 – das wird 2016

Das Jahr neigt sich dem Ende und so möchte ich dann mal meinen persönlichen Rückblick auf das vergangene Jahr und eine Vorschau auf 2016 geben.

Das Jahr war von viele Highlights geprägt.
So traf ich im Januar unter anderem den Wildnistourer, mit dem ich mich austauschen konnte.

Meine Zusammenarbeit mit den Schattenspringern

Eine tolle Saison, mittlerweile meine dritte, mit den Schattenspringern hat mir viele positive Momente geliefert, unter anderem waren die EP Programme mit den Jugendlichen von sehr positiven Erlebnissen geprägt. Es ist wundervoll, mit Kindern und jungen Erwachsenen Erlebnisse-Pädagogik Programme durchzuführen und in deren Verlauf zu beobachten, wie aus einer frisch entstandenen Gemeinschaft (neue Klassengefüge) ein Team wird, das sich bei der Ausführung der gestellten Aufgaben gegenseitig unterstützt.

Erlebnispädagogik

Ferner durfte ich einige großartige Seminare ausrichten. Mehr dazu in meinem Seminarkalender 2015.

Persönliche Weiterbildung

Ich habe erneut viel Wert auf meine persönliche Weiterentwicklung gelegt, unter anderem erneut durch das Lesen von Büchern und Zeitschriften, durch mehrere Studiengänge an der Online Universität Iversity.com und durch die Teilnahme an Seminaren. Bei den Seminaren habe ich unter anderem eines zur Interkulturellen Kommunikation, ein Erste Hilfe und ein Brandhelfer Seminar besucht sowie die Powerdays bei Jürgen Höller.

Mein E-Book aus 2015

Im März habe ich mein e-book „Glück hat viele Gesichter“ herausgebracht, in dem 28 Autoren Ihre Erfahrungen zum besten gegeben haben.

Im folgenden werde ich noch eine kurze Auflistung der wichtigsten Bücher aus dem vergangenen Jahr liefern. Sofern es bereits eine Beschreibung hier auf meinem Blog gibt, wird dieser über den Titel aufrufbar sein.
Und im Vergleich zur Liste des vergangenen Jahres werden einige der Bücher erneut auftauchen. Es sind Bücher, die ich gerne immer und immer wieder lese und wo ich doch immer neue Erkenntnisse ziehen kann. Hier ist es zum Teil so, dass ich denke, der Text ändert sich mit jedem Lesen, was zwar nicht der Fall ist, aber mein Blick auf die Dinge hat sich dann einfach verändert. So entsteht bedingt durch den anderen Fokus ein neues Bild.

Meine persönlichen Ziele

Was meine Lebensziele betrifft, so habe ich durch meine Mitgliedschaft bei Chornetto viel zu meinem 4. BFFL gearbeitet. Es gab ein paar großartige Konzerte. Ferner habe ich mittlerweile leihweise eine Ukulele erhalten und spiele zur Zeit noch eher unregelmäßig.

Und im April habe ich zusammen mit meiner Tochter meinen ersten Tandemsprung aus 4000 m gemacht. Das war ein unbeschreibliches Erlebnis, welches ich sicher noch wiederholen werde, dann in Form eines Alleinsprungs mit zwei Trainern an meiner Seite.

Loslassen

Außerdem durfte ich ein Interview geben bei John Strelecky und Friends

Statistik zu diesem Blog

Die aktuelle Statistik für meinen Blog sieht schon recht gut aus im Vergleich zu 2014.

15980 Besucher haben 26280 Artikel (Stand am 22.12.15) auf meinem Blog gelesen. Eine Steigerung von 400 % zum Jahr 2014. Und auch in 2016 möchte ich den Traffic nochmal steigern. Mein gestecktes Ziel sind dann 60.000 Besucher.

Die meistgelesenen Artikel waren:
Meine Lebensziele
Warum ich hier bin
Mein ZDE
Zeig mir deine Zunge…
Wie sich Glück darstellt

Im November habe ich meinen neuen Blog eröffnet.
Auf „Energie der 4. Generation“ geht es um Wissenschaft, Umweltschutz und Energieberatung im Bereich Energieeinsparung und -versorgung. Das Motto dabei lautet „Immer schön neugierig bleiben. Aufgrund der kurzen Bestandszeit sind hier noch relativ wenige Leser zu verzeichnen. Doch das soll dann im neuen Jahr gesteigert werden.

Was habe ich für Pläne für 2016?

Nun, zunächst einmal werde ich eine weitere Saison mit den Schattenspringern arbeiten wollen, insgesamt ist das die 4. Saison.
Sollte es dabei meine Zeit erlauben, möchte ich auch wieder Erlebnis Pädagogik Programme mit machen. Der Vorteil für mich ist dabei, dass ich hier auch den direkten Austausch mit Kollegen habe und Inspiration für weitere Seminare für 2016 erhalte.

Seminare mit neuen Schwerpunkten

Es wird auch wieder eigene Seminare geben. Eine Anmeldung ist schon jetzt via E-Mail möglich. In Kürze werden diese auch über Xing und Facebook erscheinen.

In den Seminaren geht es um die Themen Entspannung mit Schwerpunkt Achtsamkeit und Lebenscoaching mit dem Schwerpunkt Ziele erreichen.

Einzel- und Gruppencoachings „In drei Monaten vom Stressgeplagten Manager / Unternehmer zur entspannten Persönlichkeit, gibt es auf Anfrage.

Die Musik werde ich ebenfalls weiter pflegen und ich plane erneut den Jakobsweg zu gehen.

Dann schreibe ich aktuell an meinem Buch, das ich gerne in der 2. Hälfte des Jahres veröffentlichen möchte.

Es gibt also viel zu tun. Ich erwarte ein weiteres großartiges Jahr mit vielen persönlichen Highlights.

Bücherliste aus 2015

Hier nun meine Empfehlungen aus meiner Liste von Büchern, die ich 2015 gelesen habe. (ohne bestimmte Reihenfolge)

Bei einem Klick auf einen der Titel wirst du für weitere Informationen direkt zu Amazon geleitet.

  1. Shaolin – Du musst nicht kämpfen, um zu siegen!: Mit der Kraft des Denkens zu Ruhe, Klarheit und innerer Stärke
  2. Denke nach und werde reich. Die Erfolgsgesetze
  3. Wenn du Orangen willst, such nicht im Blaubeerfeld: Aha-Momente aus dem Café am Rande der Welt (dtv Ratgeber)
  4. Wiedersehen im Café am Rande der Welt: Eine inspirierende Reise zum eigenen Selbst (dtv premium)
  5. Das Glück ist immer nah: Von der Kunst, heiter und zufrieden durchs Leben zu gehen
  6. Yoga Nidra (Die Perle der Tiefenentspannung – In 30 Minuten völlig erfrischt) plus CD mit 2 Anleitungen
  7. Triffst du Buddha, töte ihn! Ein Selbstversuch
  8. E²: Wie Ihre Gedanken die Welt verändern
  9. Wer loslässt, hat zwei Hände frei: Mein Weg vom Manager zum Mönch
  10. Das Wunder der Selbstliebe: Der geheime Schlüssel zum Öffnen aller Türen
  11. Loslassen was nicht glücklich macht: Der Weg Zur Inneren Freihei
  12. Beraten, Trainieren, Coachen (Kienbaum bei Haufe)
  13. Das Hirtenprinzip: Sieben Erfolgsrezepte guter Menschenführung
  14. Bodyguard Power
  15. Manchmal muss man einfach nur ans Meer fahren: … um glücklich zu sein
  16. Die Macht Ihrer Gedanken – Kraftzentrale Unterbewusstsein: Der Weg zum Positiven Denken. Mit einem Vorwort von Joseph Murphy
  17. Die 77 erfolgreichsten Wunschregeln
  18. Die Energie des Geldes: Finanzielle Freiheit durch spirituelles Geldbewusstein
  19. Das Café am Rande der Welt: Eine Erzählung über den Sinn des Lebens (dtv Unterhaltung)
  20. Cashkurs: So machen Sie das Beste aus Ihrem Geld: Aktien, Versicherungen, Immobilien
  21. Der Healing Code: Die 6-Minuten-Heilmethode
  22. Safari des Lebens (dtv Ratgeber)
  23. Das Geheimnis des Herzmagneten
  24. Das bisschen Hüfte, meine Güte: Die Online-Omi muss in Reha
  25. Des Sommers letzte Rosen: Die 100 beliebtesten deutschen Gedichte
  26. Die Macht Ihres Unterbewusstseins: Das Original
  27. Quantentheorie in 30 Sekunden: Quantentheorie in 30 Sekunden führt mit der Präsentation der 50 bedeutsamsten Erkenntnisse und Ideen zur Quantentheorie … atemberaubend komplexen Bereich der Physik
  28. Giraffentango – Selbstbewusste Kommunikation in der Partnerschaft
  29. Free yourself! Leben ohne Ängste, Stress und andere Fesseln des Alltags.
  30. Essbare Wildpflanzen Ausgabe: 200 Arten bestimmen und verwenden
  31. Dem Glück auf die Sprünge helfen: Das Geheimnis der Lebensfreude
  32. Wie voll ist Ihr Eimer?: Positive Strategien für Beruf und Alltag

Aktuell lese ich:
Der Feind in meinem Büro: Die großen und kleinen Irrtümer zwischen Chef und Mitarbeiter und
Der Weg zur finanziellen Freiheit: Die erste Million (dtv Sachbuch)

Wenn Du mehr zu gesunder Lebensweise, Glück, Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung oder über kritische Ansichten zu Natur und Umwelt wissen möchtest, dann sprich mich doch einfach an. Oder buche meinen Newsletter. Ich freue mich auch immer über die Ansichten meiner Leser in den Komentarfeldern.

Me_webFrank Ohlsen ist Entspannungstrainer und Outdoorcoach mit den Schwerpunkten Achtsamkeit, Mentaltraining und Persönlich-keitsentwicklung. Seine Vision von einer besseren Welt lautet: Meine Reisebegleiter jeden Tag ein bisschen glücklicher machen und Wege aufzeigen, dass es so bleibt.

 

 

 

2 Gedanken zu „Das war 2015 – das wird 2016“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × eins =