Quelle: Pixabay.de

Wie sich Glück darstellt

Wie sich Glück darstellt

Angeregt durch die Blogparade von Veronika, an der ich auch mit einem Beitrag über das Thema „Zuhören“ teil genommen habe, habe ich mich entschieden, hier nun auch eine Blogparade zu starten.

Mein Blogbeitrag zur Blogparade “Glück”. Ich freu mich auf viele Teilnehmer und spannende Artikel. Wie die Blogparade funktioniert, erfährst Du hier.

Wie stellt sich das Glück für Dich dar?

Bedeutet es für jeden etwas Anderes und was ist es?

Für mich stellt es sich auf so viele unterschiedliche Arten da, dass ich nur darüber wohl ein ganzes Buch füllen könnte.

Glück ist die Umarmung eines geliebten Menschen, das Lächeln einer Unbekannten im Zug auf dem Weg zur Arbeit oder das Lachen meiner Kinder und Enkelkinder.

Es ist der Schmetterling, der mir beim Spaziergang über den Weg läuft und mich begleitet oder der zwitschernde Vogel im Garten.
Es ist die Blume, die am Wegrand erblüht oder auch nur die Tasse Kaffee, die ich in aller Stille am Morgen genießen kann.

Glück ist auch die Meditation, oder das Gefühl etwas Bewegendes wie die Besteigung eines Berges. Ebenso wie die Aussicht, die ich dann genießen kann.

Es ist ein bewegendes Gespräch mit einem Freund, die Gabe auch einfach nur zuhören zu dürfen. Es sind die vielen kleinen Dinge und Momente, die uns im Laufe des Tages begegnen und in denen wir für einen Augenblick einfach bei uns sind. Wir erleben dieses erhabene Gefühl, dem doch so viele von uns auf falschen Wegen hinterherlaufen. Es ist die Hilfe, die uns zu Teil wird oder die wir jemanden zu Teil werden lassen, ohne dafür eine Gegenleistung erbringen oder erwarten zu müssen.

Glück ist das Einzige, was sich vermehrt, wenn wir es teilen.
Albert Schweitzer

Und es ist eine Entscheidung, die wir treffen können. Die Entscheidung zum Beispiel darüber, ob wir die Blume beachten und uns an Ihr erfreuen oder ob wir einfach daran vorbeigehen. Im ersten Fall erleben wir eben diese Blume als einen besonderen Augenblick, wir sind bei uns in voller Achtsamkeit, wenn wir aber an Ihr vorüber gehen, wird der Augenblick wohl nichts Besonderes sein.

Glück gleicht durch Höhe aus, was ihm an Länge fehlt
Robert Frust

Ich behaupte einfach, dass es uns nicht mehr Glück bescheren kann, ein tolles Auto zu fahren, als uns eben an der Blume zu erfreuen. Haben wir das Auto, währt das Glück oft nur kurz und wir jagen dem nächsten noch größeren Auto hinterher, in der Illusion, dass wir eben mit dem dann endlich glücklich sind.

Glück ist aber eben nie von Dauer, es sind die vielen kleinen Glücksmomente, die über unser Glücksempfinden entscheiden.

Ich habe vor gut vier Jahren für mich entschieden, jeden Tag glücklich zu sein, die kleinen Momente zu erkennen und mich daran zu erfreuen.

Das Erste, was ich am Morgen nach dem Aufwachen tue, ist einen kurzen Augenblick inne zu halten, tief durchzuatmen, mich innerlich anzulächeln und mir zu sagen „Heute wird ein wundervoller, großartiger Tag“ und das Letzte, was ich dann am Abend tue, den Tag kurz Revue passieren zu lassen und mir mindestens drei Dinge ins Gedächtnis zu rufen, die mir einen glücklichen Augenblick beschert haben.

Natürlich gibt es auch immer mal einen Augenblick, der nicht so toll in das Glücklichsein hinein passt, aber allein durch meine Einstellung zu den Dingen erlebe ich eben insgesamt sehr viele glückliche Momente.

Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben.
Marie von Eber-Eschenbach

Als ich mich entschied, eben täglich glücklich zu sein, behalf ich mir zunächst mit einem Glückstagebuch.
Dort schrieb ich jeden Abend drei bis fünf Dinge, Momente oder Augenblicke hinein, für die ich dankbar war.
Da standen dann auch mal Dinge wie
Ich hatte heute ein Besonders nettes Gespräch mit meiner Kollegin oder meinem Kollegen XY.

Auch ein Resultat dieser Entscheidung ist meine Vision davon, meine Reisebegleiter jeden Tag ein bisschen glücklicher zu machen und Wege aufzuzeigen, das es so bleibt.

Bist Du bei der Blogparade “Glück” dabei? Hier findest Du alle wichtigen Informationen!

Hinterlasse unten bei den Kommentaren den Link zu Deinem Blogartikel für die Blogparade.

Bildquelle: Pixabay.de

Hier sind die Teilnehmer zu meiner Blogparade.

  1. Vera Nentwich von VERAS WELT schreibt „Was ist Glück für Blogger und Autoren“
  2. Nicole Stroschein von NIC mag schreibt über Ihre Liebe zum Baden und liefert eine wundervolle Liste in Ihrem Beitrag „NIC mag Glück“
  3. Sybille Johann schreibt in Ihrem Beitrag „Vom Glück der Erde dem ganz grossen Kino und facebook posts für Mama“ über die Freuden einer Mutter, aber auch über die Arbeit, die damit verbunden ist.
  4. Susanne Körner schreibt in Ihrem Beitrag „Gedanken zum Thema Glück“, was jeder Einzelen für sich selbst dazu beitragen kann es zu erlangen oder auch zu verhindern.
  5. Nicole Stroschein von NIC mag war von der Idee so sehr inspiriert, dass sie gleich noch einen zweiten wundervollen Beitrag zu meiner Parade beigesteuert hat. In diesem begeistert Sie mit „10 Sofortmaßnahmen zum Glück“
  6. Anja von der Kellerbande mit Herz und Seele schreibt über „7 gute Gründe um glücklich zu sein“. Lasst euch inspirieren.
  7. Sylvia Nickel schreibt in Ihrem Artikel über „Das Glück auf, mit und bei der Arbeit“.
  8. Claudia Deterle fragt, ob das Glück nah oder fern ist.
  9. Veronika Krytzner stellt in Ihrem Beitrag fest, „Glück ist, die Beste Version deiner Selbst zu werden“.
  10. Für Hans von Tagesgedanken ist „Glück durch Dankbarkeit geschmiedet“.
  11. Heike schreibt in ihrem Blog Das Unternehmerhandbuch „über das Große Glück mit Wunschkunden zu arbeiten“.
  12. Das Team vom Elternhandbuch hatte die wundervolle Idee, die Kinder zu Wort kommen zu lassen.
  13. Barbara von Finde Deinen Eigenen Weg hat in Ihrem Gastbeitrag bei Roswitha von Lebensfreude wiederfinden über die Suche nach dem Glück geschrieben.
  14. Tina Hahn-Emmerich schreibt über „Die vielen Gesichter des Glücks“.
  15. Michael hat den Gastbeitrag vom Happiness Experten Dr. Oliver Haas mit dem Thema „Durch Zufriedenheit zum beruflichen Erfolg“ beigesteuert.
  16. Patricia Zurfluh stellt fest:„Wer glücklich ist, kann glücklich machen“.
  17. Mit meinem zweiten Artikel steuer ich die Geschichte „Das Glück der armen Leute“ bei.
  18. von Christina von Travelworld Goosmann kommt der Beitrag „Glücksmomente auf Reisen“
  19. von Ines Jabs kommt der Gastbeitrag „Glück ist eine Ansammlung von vielen kleinen Momenten im Alltag“!
  20. Gabriele von aktiv und gesund stellt fest: „Das Leben bedeutet Glück“.
  21. Jasmin Schümann fragt: „Bist du schon glücklich oder leidest du noch?“
  22. Das Team von lakeballs schreibt über „Den Weg zum eigenen ich“
  23. Verena  Linhardt erklärt die 5 Schritte zum Glück.
  24. Die TGI-Partner schreiben über „das Glück vom Eigenen Heim“.
  25. Stefanie von Zarameh schreibt über den Glücksvirus und bringt einen tollen Vergleich zu unseren Hinderungen am Glück.
  26. Claudia von Regenbogenwolken schreibt über das Glück, nicht an das Glück zu denken.
  27.  Katharina Hock von Katcaps schreibt über „5 Gründe warum du nur das tun solltest, was glücklich macht“
  28. Antje Scholz schreibt über „Das Recht auf glücklich sein“.
  29. Peter Dunkhorst von Big Five for Life schreibt „Über das Glück und die Zeit“.
  30. Sylvia Hubele fragt: „Was macht auf Reisen glücklich?“
  31. Doris von Meine Sicht der Welt schreibt über das Glück „Verstehen und verstanden werden!“
  32. Und Marie von Schwellentroll schreibt über die „Tyrannei des Glücks“
  33. Nic von Minimal ist Muss hat über das glücklich sein geschrieben.
  34. Hier noch ein etwas verspäteter Beitrag von Manuela von wandelbar. Drei Gründe, warum Du auch mal unglücklich sein darfst.

Ich bin begeistert! 34 Beiträge zum Glück.
Wie geht es nun weiter?

In den nächsten Tagen hole ich mir von den einzelnen Autoren und Autorinnen das Einverständnis, deren Beiträge in einem e-book zusammen zu fassen und ertelle dann dieses zum Download.

Nachdem dieses dann fertiggestellt wurde, gibt es das dann hier bei mir zum Download in einem gesonderten Artikel. Bleibt also dran, registriert euch doch für meinen Newsletter und lasst euch informieren, sowie das e-book fertig ist.

Allen Autoren sei hier schonmal für die Teilnahme gedankt. Ich habe jede Menge Glücksgefühle erleben dürfen.

Update zum Internationalen Tag des Glücks (20. März 2015)

Rechtzeitig habe ich das e-book fertigstellen können. Es steht nun zum Download bereit.
Wechsel in den Beitrag „e-book zur Blogparade„, dort findest du dann das e-book,

59 Gedanken zu „Wie sich Glück darstellt“

  1. Pingback: Nic mag Glück
  2. Lieber Frank, vielen Dank für diese wunderbare Blogparade. Ich habe schon vor einiger Zeit den perfekten Beitrag dazu geschrieben und ihn jetzt verlinkt: http://nicmag.de/2013/12/29/nic-mag-glueck/
    Das Zitat von Albert Schweitzer ist natürlich schön. Allerdings ist es so nicht ganz richtig: Die Liebe verdoppelt sich schließlich ebenso, wenn man sie teilt 🙂 Herzliche Grüße Nicole von nicmag.de

    1. Liebe Nicole,
      ganz lieben Dank für diesen tollen Beitrag. Deine Liste ist wundervoll und sehr inpirierend. Sicher ist sie sehr hilfreich, anderen Menschen zu zeigen, für wie viel wir dankbar sein können und was alles zu unserem Glück beitragen kann.
      Vielen Dank auch für die richtig stellung des Zitates von Albert Schweizer.
      Herzlichen Dank
      Frank

  3. Hallo Frank, danke auch nochmal für die Einladung und die daraus erfolgte Inspiration für mich. War mein erster Artikel in diesem Jahr, nachdem ich mir eine Pause gegönnt hatte und schon dachte, nicht wieder in meinen gewohnten Rhythmus hineinzukommen.
    LG
    Sybille

    1. Liebe Sybille,
      ich Danke dir, dass du meiner Einladung gefolgt bist und freue mich, dass ich dich Inpirieren konnte.
      Ich freue mich auf viele weitere interessante Artikel auf deinem Blog. Habe ja schon ein wenig gestöbert.
      LG
      Frank

  4. Hallo Frank,

    Glück ist ein immer wiederkehrendes Thema. Ich habe mich erinnert, wie mich das Glück gefunden hat und was dazu beitragen kann Glück zu haben. Vielleicht findet sich der eine oder andere ja wieder. Auf jeden Fall wünsche ich viel Freude beim Lesen!

    Susanne

    1. Liebe Veronika,
      lieben Dank für Deinen Beitrag. Schön, dass ich dich damit inspirieren konnte, über das Thema nachzudenken.
      Ich bin glücklich, dass ich so viele Menschen mit dieser Parade zum nachdenken anregen konnte. Und wieder eine Form von Glück.
      LG
      Frank

    1. Hallo, liebes Team vom Elternhandbuch.
      Was für eine großartige Idee.
      Und wie sich zeigt, können gerade die Kleinen eine Inspiration für uns Erwachsene sein.
      Wieder wird deutlich, dass es keine großen Dinge dazu braucht.
      Vielen Dnak für eure Teilnahme.
      HG
      Frank

    1. Liebe Tina,
      vielen Dank für deinen schönen Beitrag.
      Großartig, dass du durch meine Parade Inspiration erfahren hast, denn das ist genau das, was ich mit meinen Artikeln und Aktionen erreichen möchte.
      Meine Mitmenschen immer wieder inspirieren.
      Danke
      Frank

  5. Vielen Dank für diese super Aktion, lieber Frank!
    Und auch einen großen Dank an alle Schreiberlinge, die ihren Beitrag dazu geleistet haben! So wird das Glück doch gleich ein Stück weiter von Tür zu Tür getragen! 🙂

    Mein Beitrag ist ein Artikel vom Happiness-Experten Oliver Haas mit dem Titel Durch Zufriedenheit zum beruflichen Erfolg, der die Theorie „Wenn ich erfolgreich bin, werde ich auch glücklich(er) sein“ auf den Kopf stellt.

    Vielleicht findet der eine oder andere Leser ja im Artikel oder Blog auch Inspiration. Viel Spaß beim Lesen und vielen Dank noch einmal allen für ihre Teilnahme!

    Liebe Grüße aus Bonn,
    Michael

    1. Lieber Michael,
      vielen Dank für deinen Beitrag. Der Herr Haas war mir bisher noch gar nicht bekannt, klasse, dass ich jetzt einen Experten mehr auf meiner Liste habe.
      Der Beitrag gefällt mir sehr gut.
      Herzliche Grüße
      Frank

  6. Lieber Frank

    WOW – was für eine Freude. Einen Blog-Beitrag zu schreiben über das Glück. Da musste ich einfach mitmachen 🙂

    Viele Menschen laufen dem Glück dauernd hinterher und dabei bemerken sie gar nicht, dass sie schon damit umrundet sind.

    Herzlichen Dank für diese wundervolle Blogparade.

    Mein Beitrag ist hier zu finden:
    http://patriciazurfluh.com/wer-gluecklich-ist-kann-gluecklich-machen-wers-tut-vermehrt-sein-eigenes-glueck/

    Herzlichst
    Patricia

    1. Liebe Marie,
      Ich bin begeistert, musste beim lesen des öfteren schmunzeln, weil ich mich da in früheren Zeiten (so vor über drei Jahren) wiedergefunden habe mit dem unglücklich sein. Das Unglück fängt für mich da an, wo wir etwas mit den Worten „Wenn ich erstmal …“ beginnen.
      Warum? Weil wir dann in der Zukunft sind, die ist aber noch fern.
      Wenn ich dann mal unglücklich bin, habe ich ein Bild vor meinem inneren Auge, dass dieses Unglück vertreibt und mir ein Lächeln auf mein Gesicht zaubert.

      Sehr oft ist das zum Beispiel das Lachen meiner Enkelin!
      Danke für deinen Beitrag.
      Liebe Grüße
      Frank

  7. Lieber Frank,

    hier mein ziemlich verspäterter Beitrag zu Deiner Blogparade. Die Grippewelle hatte mich voll erwischt. Ganz lieben Dank noch mal für die Einladung. Und hier ist mein Beitrag http://wandelbar.org/drei-gruende-warum-sie-auch-mal-ungluecklich-sein-duerfen/
    Mir war es wichtig zu zeigen, dass bei allem, was wir tun um glücklich zu sein, manchmal auch anders kommt. Und das auch okay ist.

    Liebe Grüße und eine gute Zeit Dir,
    Manuela

    1. Liebe Manuela,
      ganz lieben Dank für deinen Artikel. Gerne nehme ich diesen hier mit auf und bedanke mich bei dir für die Zeit, die du investiert hast.
      Ich habe dir bereits einen Kommentar auf deinem Blog hinterlassen.
      Liebe Grüße
      Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − 11 =