Big Five for Life

Mein ZDE oder auch Zweck der Existenz

Mein Zweck der Existenz

Heute werde ich meinen ZDE darlegen.

Über die BFFL habe ich ja nun schon einiges geschrieben, weitere Informationen finden sich hier auf dem Blog und auf der Webseite

BFFL-Deutschland

Unser Zweck der Existenz

Das Museumstag-Konzept ist eine Schlüsselszene aus John P. Streleckys Buch “The Big Five for Life. Was wirklich zählt im Leben”. Sie macht deutlich, wie kostbar die Lebenszeit ist. So kostbar, wie die begrenzte Ausstellungsfläche in einem Museum. Im imaginären Museum des Lebens werden alle Momente unseres Lebens gezeigt. Freud und Leid. Ärger und Vergnügen.

Museumstag-Momente sind wertvoll und kostbar, weil sie erfüllt sind mit Dingen, die uns wichtig sind im Leben. Je mehr Museumstag-Momente wir sammeln, desto zufriedener sind wir mit unserem persönlichen Museum des Lebens.

Quelle: Big Five for Life Deutschland

Mein ZDE: Mit Entspannung die Leichtigkeit in Dein Leben bringen!

Meine persönlichen BFFL (Big Five for Life) sind:

B – Ein Buch schreiben

L – Leben in Achtsamkeit mit mir und anderen

U – Meine Mitmenschen dabei unterstützen, sich Selbst näher zu kommen

M – Ein Musikinstrument spielen

E – Die Erde kennen lernen

Nav-ener_wp1

Mein Zweck der Existenz: Mit Entspannung die Leichtigkeit in dein Leben bringen.

Das Ganze etwas detailierter ausgedückt.

Leben: Mein Leben genießen, jeden Tag bewusst verbringen. Jetzt die Dinge tun, die mir Freude machen.
Lieben: Mich Selber wahrnehmen wie ich bin und mich so akzeptieren und lieben, ebenso wie meine Mitmenschen mit Liebe und Güte entgegentreten. Jedem den nötigen Respekt entgegenbringen und niemanden vorschnell verurteilen.
Lachen: Nicht alles so ernst nehmen, humorvoll sein. Auch über mich selbst lachen können. Spass haben und weitergeben. Jedem ein lächeln schenken.
Lernen: Etwas Neues zu erfahren, ist für mich unglaublich spannend. Mit lernen meine ich nicht nur, mich ständig weiter zu bilden sondern auch immer neue Erfahrungen machen und mich in ungewohnten Situationen zu behaupten. Dazu begebe ich mich immer wieder in noch nicht dagewesene Situationen, raus aus meiner Komfortzone. Eine Übung, die ich auch jedem Anderen immer wieder gerne ans Herz lege.
Leichtigkeit: Alles mit Ruhe und Gelassenheit ausführen, meien Ziele mit Spass und Freude und auf leichte Art und Weise verfolgen.

Nachtrag vom 06.06.2016

Vor zwei Monaten habe ich einen neuen Newsletter gestartet, mit dem ich täglich einen neuen Aha-Moment veröffentliche. Auch darin sehe ich die Möglichkeit, meinen ZDE sowie meinen dritten BFFL zu erfüllen. Du kannst den Newsletter hier abbonieren.

Newsletter

Und natürlich kannst Du dich auch jederzeit wieder austragen.

Falls Sie oder jemand den Sie kennen, mich bei der Erfüllung meiner BFFL unterstützen kann, kontaktieren Sie mich bitte.

über den Autor

Wenn Du mehr zu Zeitmanagement, Glück, Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung wissen möchtest, dann sprich mich doch einfach an. Oder buche meinen Newsletter

Me_web Frank Ohlsen ist Entspannungstrainer und Outdoorcoach mit den Schwerpunkten Achtsamkeit, Mentaltraining und Persönlich-keitsentwicklung. Seine Vision von einer besseren Welt lautet: Meine Reisebegleiter jeden Tag ein bisschen glücklicher machen und Wege aufzeigen, dass es so bleibt.

 

5 Gedanken zu „Mein ZDE oder auch Zweck der Existenz“

  1. Hallo Frank, herzliche Grüße. Ich habe in den letzten vier Wochen die Bücher Safari des Lebens und Das Cafe am Rande der Welt gelesen. Das Konzept des ZDE finde ich total gut und möchte es in meine Arbeit als Heilpraktiker integrieren. Ich bin schon lange in der Richtung unterwegs. Mit dem Motto „Jeder auf seine Reise“ unter http://www.andreaswoermann.de steht was darüber. Jetzt sehe ich, dass du der einzige zu sein scheinst, der was mit dem ZDE machst. Deshalb einfach mal eine Kontaktaufnahme. Herzliche Grüße
    Andreas Wörmann, Mechernich, Eifel

  2. Hallo Frank

    Ich finde es sehr gut was du machst
    Und möchte gerne mehr von dir erfahren
    Auch mehr von dir lernen
    Einfach dich persönlich kennenlernen

    KARL-HEINZ MARTIN RUNG
    aus Augsburg

    1. Hallo, Karl-Heinz,
      es freut mich, das dir gefällt, was ich mache.
      Gerne können wir einmal telefonieren. Allerdings müsstest du dich noch 2 1/2 Wochen damit begnügen, da ich erst einmal ab Freitag auf einer längeren Wanderschaft bin und da nur 1 bis 2 mal am Tag auf Instagram einen Post hinterlasse.
      Bis dahin kannst du mir ja da mal folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × vier =