Musikhelden

Mein vierter BFFL

Auf der Webseite von BFFL findet sich eine Erklärung, was die BFFL sind und wie es dazu gekommen ist. Auch der ZDE ist dort näher erklärt.

Einer der Punkte, die mich besonders begeistert haben, ist die Erklärung des Museumstages. Es gilt, möglichst viele wundervolle Museumstage zu erleben.

Stellt euch vor, das ihr zu jeder Zeit mit einer Kamera begleitet werdet und alles, was ihr erlebt, festgehalten wird. Da gibt es schöne und weniger schöne Momente, Zeiten, zu denen Ihr traurig seid und auch glückliche Momente.
Am Ende eures Lebens werden eure Erlebnisse dann in einem Museum, in eurem Museum, ausgestellt und Ihr müsst die Besucher durch das Museum führen. Was wird euch wohl eher Freude bereiten? Über eure tollen Momente zu berichten oder eher über die schlechten Zeiten?
Ich wünsche Euch wundervolle Museumstage.

Mein ZDE: Leben , Lieben, Lachen, Lernen, Leichtigkeit
Meine persönlichen BFFL sind:

B – Ein Buch schreiben

L – Leben in Achtsamkeit mit mir und anderen

U – Meine Mitmenschen dabei unterstützen, sich Selbst näher zu kommen

M – Ein Musikinstrument spielen

E – Die Erde kennen lernen

Nav-ener_wp1

M – Ein Musikinstrument spielen

Ich habe leider nie ein Musikinstrument spielen gelernt. Ich bewundere die Menschen, die hervorragend Gitarre, Geige oder ein anderes Instrument spielen und bin selber nun auf der Suche nach einem geeigneten Instrument für mich. Dieses sollte einfach zu erlernen sein, und damit ich es auf meine Wanderungen mitnehmen kann, auch möglichst klein sein.

Mittlerweile habe ich auch das Instrument gefunden. Es ist eine Ukulele. Und da ich diese auch auf meiner aktuellen Visitenkarte abgedruckt habe, wurde mir dann auch bereits eine solche durch eine liebe Arbeitskollegin geschenkt.

Es würde mich auch noch begeistern, wenn es die Möglichkeit gibt, das Instrument selber zu bauen.

Werbung

Immerhin habe ich mittlerweile ein Instrument gefunden, meine Stimme. Diese setzte ich jetzt als Teil eines Großen im Chor Chornetto aus Amelinghausen ein. Ich singe als Bass und habe dabei viel Freude. Es sind immer wieder besondere Museumsmomente.  Übrigens sucht der Chor immer noch männliche Verstärkung. Ich habe darüber schon im Blog berichtet.

Haben Sie Ihre BFFL schon gefunden? Egal, ob Sie sie so nennen oder einen anderen Namen dafür haben, jeder sollte sich über seine Herzenswünsche bewusst sein und an deren Erfüllung arbeiten. Nach meiner Ansicht sind diese unmittelbar mit unseren Gaben verbunden – machen also auch unsere Persönlichkeit aus. Es lohnt sich also, sich damit auseinander zu setzen.

Falls Sie oder jemand den Sie kennen, mich bei der Erfüllung meiner BFFL unterstützen kann, kontaktieren Sie mich bitte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn − dreizehn =