bitte laecheln

Wo sind denn bitte die Wege zum Glück?

Wege zum Glück

Andreas Schmied hat auf seinem Blog Wunschschmiede zur Blogparade „Sind sie ein glücklicher Mensch? – Wo geht es denn hier zum Glück?“ eingeladen.

Ich habe ja in der Vergangenheit selber schon eine Blogparade zu diesem Thema gehabt und als Ergebnis daraus ein E-Book erstellt, welches du nach Anmeldung für meinen Newsletter erhältst und so ist natürlich klar, das ich da auch mal wieder einen Beitrag zu beisteuer.

Dazu möchte Andreas folgende Fragen beantwortet haben.

Bin ich ein glücklicher Mensch?
Was bedeutet für mich persönlich Glück?
Was fehlt mir zu meinem persönlichen Glück?
Was macht eigentlich glücklich?
Das Glück, ein spannendes und weitverbreitetes Thema.

Bin ich ein glücklicher Mensch?

Diese Frage kann ich ohne zu überlegen mit einem klaren Ja beantworten.

Wege zum Glueck
Wege zum Glück – Spaziergänge in der Natur – am Liebsten mit dem Hund

Selbstverständlich bin ich  nicht dauerhaft glücklich, denn glückliche Momente sind meist nur von kurzer Dauer. Glück lässt sich nicht festhalten.

Und Glück lässt sich nicht kaufen. Das eigene Haus, das größere Auto oder was sonst an Konsumgütern angeschafft werden soll, macht nicht wirklich glücklich – auch wenn uns die Werbung gerne etwas anderes weiß machen möchte.

Was bedeutet für mich persönlich Glück?

Glück ist eine Einstellungssache
Frank Ohlsen

Ja, es hat viel mit der eigenen Einstellung zu tun. Oder um es deutlicher zu sagen, mit einer positiven Lebenseinstellung.

Glück bedeutet den Augenblick zu leben. So haben mir die täglichen Übungen zur Achtsamkeit zu einem glücklichen Leben verholfen.

Glück ist es, meinen Zweck der Existenz zu kennen und zu leben, und das täglich.

Dankbar und zufrieden zu sein, ist für mich ein Wegbereiter zum Glück. Dazu gleich noch mehr.

newsletter Quelle:pixabay

Was fehlt mir zu meinem persönlichen Glück?

Mir fehlt nichts zum Glück. Ich habe gelernt, aus jeder Situation etwas positives zu erkennen.

An dieser Stelle möchte ich dir eine Geschichte erzählen:

In einem Dorf lebte ein Bauer, der hatte einen schönen Hengst, was schon etwas Besonderes war. Die Leute im Dorf meinten, was er für ein Glück hat. Der Bauer antwortete darauf: Glück oder Pech, wer weiß das schon?

Eines Tages lief der Hengst weg und nun sagten die Leute was er doch für ein Pech hat. Der Bauer antwortete erneut: Glück oder Pech, wer weiß das schon?

Kurze Zeit später kam der Hengst zurück und brachte noch drei wilde Stuten mit zurück. Die Reaktion der Leute war: Du hast ja so viel Glück… Der Bauer antwortete erneut: Glück oder Pech, wer weiß das schon?

Nun geschah es, das der Bauer beim Versuch, die Stuten zu zu reiten stürzte und sich ein Bein brach. Die Reaktion der Leute war dieses mal, was er doch für ein Pech habe, da er jetzt nicht mehr in vollem Umfang arbeiten kann. Der Bauer antwortete erneut: Glück oder Pech, wer weiß das schon?

Kurz darauf brach ein Krieg aus und da der Bauer verletzt  war wurde er nicht eingezogen. War es jetzt Glück oder Pech mit dem Beinbruch?….

Wie denkst du darüber? Wann entscheidet sich, ob es Glück oder Pech war, was dir passiert ist? Ist es der Augenblick oder doch die Zukunft?

Was macht eigentlich glücklich?

in ganz besonderer Aspekt sind hier ganz sicher die sozialen Aspekte, also der Umgang mit unseren Mitmenschen oder mit der Natur.

Glück ist das Einzige, was sich vermehrt, wenn wir es teilen.
Albert Schweitzer

Fragt man Kinder im Vorschulalter, so empfinden sie die Zeit, die sich die Eltern für Sie nehmen als besonders wertvoll. Kleine Kinder sind meist auch schon deshalb glücklich, weil sie das tun können, was Ihnen Spass macht. Aber auch unsere Haustiere können uns glücklich machen oder uns auch mal trösten. Sowohl Hunde als auch Katzen merken instinktiv, wenn es uns schlecht geht.

Und es macht uns eben glücklich, wenn wir in der Ausübung unseres Jobs einen Sinn sehen. Machen wir hingegen Dienst nach Vorschrift, weil es für uns eigentlich keinen Sinn ergibt, was wir tun, so sind wir eben schnell unzufrieden.

als Guide im Hanserock
Spass bei der Arbeit – wie hier im Hanserock

So ist jemand, der zufrieden ist, auch öfter glücklich. So sollten wir eben nach Zufriedenheit streben.

Strebe nicht nach dem großen Glück, strebe nach Zufriedenheit.
Frank Ohlsen

Ein weiterer Aspekt ist die Dankbarkeit. Übe dich in Dankbarkeit für das, was Du hast. Dankbarkeit ist ein großartiger Wegbereiter zu einem glücklichen Leben und bei jedem von uns gibt es Dinge, für die wir dankbar sein können.

Bewegung in der Natur, insbesondere im Wald oder an der See trägt ebenfalls zu einem zufriedenen Leben bei, ganz gleich, ob es sich dabei um sportliche Aktivität oder nur um einen Spaziergang handelt. Und hier bieten sich noch weitere tolle Erkenntnisse für unser Leben, denn die Bewegung lässt uns Dinge in unserem Leben erkennen, die wir zu Hause vorm Fernseher niemals haben werden.

Ich könnte es sicher noch weiter fortsetzen, doch sind die hier genannten Dinge die wohl wichtigsten für ein glückliches und zufriedenes Leben.

Das Glück, ein spannendes und weitverbreitetes Thema.

Das habe ich hier ja schon mehrfach in meinen Beiträgen beantwortet. Es gibt zahlreiche Studien, die sich mit der Erforschung des Glücks und der Zufriedenheit beschäftigen.

Interessant in diesem Zusammenhang ist zum Beispiel auch, das die glücklichsten Menschen in Bhutan leben, einem relativ armen Land.

Mehr und mehr Geld zu verdienen, macht auch nicht glücklicher. Ab einem monatlichen Gehalt von etwa 5000,- € steigt das Glücksempfinden mit steigendem Geld praktisch nicht mehr an.
Es ist also nichts mit mein Haus, mein Auto, mein Pferd, mein Boot, wie uns die Werbung weiß macht.

Der Druck, ein größeres Auto wie der Nachbar zu haben, frustet eigentlich nur noch.

Wirkliche Freunde hingegen tragen nicht nur zu einem gesunden Leben bei, sie machen uns auch glücklicher, wie jetzt in der aktuellen Bild der Wissenschaft zu lesen ist.

Und was macht dich glücklich?

Natürlich kann ich hier viel zu wissenschaftlichen Ergebnissen schreiben und darüber, was mich persönlich glücklich macht. Und doch kann ich ja damit völlig an deiner Person vorbei schreiben und du hast ganz andere Wege zum Glück. Denn schließlich sind wir alle Individuen – einzigartige Menschen.

Und so kann dich ja vielleicht etwas völlig anderes glücklich machen.
Und das würde mich schon sehr interessieren, schon um meinen geistigen Horizont zu erweitern.

Also schreibe mir doch bitte im Kommentarfeld, was Dich glücklich macht.

über den Autor

Wenn Du mehr zu gesunder Lebensweise, Glück, Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung oder über kritische Ansichten zu Natur und Umwelt wissen möchtest, dann sprich mich doch einfach an. Oder buche meinen Newsletter. Ich freue mich auch immer über die Ansichten meiner Leser in den Kommentarfeldern.

Me_webFrank Ohlsen ist Entspannungstrainer und Outdoorcoach mit den Schwerpunkten Achtsamkeit, Mentaltraining und Persönlich-keitsentwicklung. Seine Vision von einer besseren Welt lautet: Meine Reisebegleiter jeden Tag ein bisschen glücklicher machen und Wege aufzeigen, dass es so bleibt.

 

 

3 Gedanken zu „Wo sind denn bitte die Wege zum Glück?“

  1. Hallo Frank,

    das finde ich sehr spannend, dass du bereits früher eine Blogparade zum Thema Glück gemacht hast. Es ist aber auch ein tolles Thema und jeder von uns möchte, wenn möglich irgendwie glücklich sein. Mich freut es das Du trotzdem bei meiner Blogparade mitmachst! Das Beste ist, aber, dass Du für Dich sagen kannst, dass Du ein glücklicher Mensch bist!
    Vielen Dank für deinen Beitrag.

    Viele Grüße

    Andreas

    1. Hallo, Andreas,
      Seit meiner großen Lebenskrise 2010 und 2011 ist es mir ein Besonderes Anliegen, meine Mitmenschen auf Ihrem Weg zu einem zufriedenen Leben zu unterstützen. Daher rührt dann auch das große Interesse an diesen Themen.
      Liebe Grüße
      Frank

  2. Vielen Dank für Eure Teilnahme an meiner Blogparade: Miss O`Laugh, Radek Vegas vom Blog Black Jack Winner, Josef Altmann von Karriere und Bildung, Simone von der Best Ager Lounge, Julia von Turnschuh in Bewegung, Katta von Plötzlich Alles Bewusst, Mike von den Beziehungsinvestoren, Frank von Finde Dich Selbst, Anja Jäger, Jenny von Verstaubte Lügen, Jaelle Katz, Ira Christina Boysen von I.J.B., Nessa vom Autorenexpress und Michaela von Platz – nehmen!
    https://www.wunschschmiede.com/2017/04/19/wo-gehts-denn-hier-zum-glueck/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 + zehn =