Podcast Change in motion

Mein Podcast ist on

Hallo, zusammen,

jetzt bin ich es endlich angegangen und habe meinen Podcast „Change in motion“ gestartet. Ein Vorhaben, dass ich im Grunde genommen schon vor zwei Jahren als Idee entwickelt hatte, welches ich aber aus vielen Gründen bsiher nicht gestartet hatte.Gründe, die natürlich im Grunde genommen nur Ausreden sind / waren. Auch etwas, worüber ich im Podcast noch sprechen werde. Wie wir immer wieder Gründe finden, warum wir etwas nicht tun.

Worum es sonst noch so geht, verrate ich in meiner ersten Folge, die jetzt online gegangen ist. Und natürlich erfährt der Hörer auch, um welche Themen es sonst noch so geht.

Hier nur ein kurzer Überblick:

Mein Podcast Change in motion – Veränderung in Bewegung. Lass dich von mir inspirieren und komm ins TUN für ein Lebe nach deinen Vorstellungen.

Es geht um deine persönliche Weiterentwicklung, wie du deine Zeit sinnvoll einteilen kannst und wie du ins TUN kommst. Es geht darum, wie wir Stress abbauen bzw. mit umgehen können.

Ich werde dir an meinem eigenen Beispiel zeigen, wie ich es geschafft habe bzw. immer wieder schaffe, in einem entspannten Zustand zu sein und mit allen möglichen Situationen gelassen umzugehen.

Schau doch einfach mal vorbei und wenn es dir gefällt, freue ich mich über eine  gute Bewertung, damit viele Leute den Podcast hören.

Natürlich bin ich auch immer offen für konstruktive Kritik, denn die wird mir sicher dabei helfen, immer besser zu werden.

Doch jetzt genug geschrieben, höre dir jetzt  meine erste Folge an

Meine Buchempfehlung in dieser Folge: Was nützt der schönste Augenblick, wenn du nicht aus dem Fenster schaust    

 

Wer schreibt denn hier?

Frank Ohlsen - Entspannungstrainer, Outdoorcoach, Mentaltraining, Achtsamkeitstraining, wertschätzende KommunikationFrank Ohlsen ist Entspannungstrainer und Outdoorcoach, Computerspezialist und freier Energieberater. Seine Vision von einer besseren Welt lautet: Meine Reisebegleiter jeden Tag ein bisschen glücklicher machen und Wege aufzeigen, dass es so bleibt. Das seine Tätigkeiten dabei keinen Widerspruch bedeuten, beweist er dabei in seinen Blogartikeln und in seiner täglichen Arbeit.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 + 20 =