burnout

Burnout als Chance

Wenn du meinen Blog regelmäßig liest, kennst du ja vielleicht schon einen Teil meiner Geschichte? 2010 viel ich für einen längeren Zeitraum aus; mit der Diagnose Burnout. Das wollte ich zunächst natürlich nicht wahr haben. Aber es zeichnete sich bereits über einen längeren Zeitraum ab.

Ich arbeitete viel zu viel und hatte keine Zeit mehr für Familie und Freunde. Und alle litten darunter. So wie mir geht es vielen anderen auch und es gehört viel Mut dazu, darüber zu reden, denn es wird von vielen Seiten noch als eine große Schwäche gesehen und entsprechend sind Betroffene vielfach von der Gesellschaft ausgeschlossen.

Der Dialog mit Roland von burnoutside

Roland vom Blog burnoutside.com erging es zum Teil ganz ähnlich. Und darüber schreibt er unter anderem auch auf seinem Blog, auch um anderen Menschen zu helfen. Und jetzt stand er mir auf meinem Podcast Rede und Antwort. Ein sehr spannender Dialog ergab sich dabei, indem wir Unterschiede aber auch Gemeinsamkeiten feststellen konnten.

mein Interviewpartner Roland Tischberger

Roland stellt unter anderem fest:

Am Ende des Tages liegt es allein bei Dir, was du aus diesem machst und wie es weiter ablaufen soll. Du bist ganz alleine verantwortlich!

Eine sehr wichtig Erkenntnis, die aber niemand gerne wahr haben möchte, denn das bedeutet, dass du niemand anderem mehr die Schuld geben kannst.

newsletter Quelle:pixabay

Höre dir das Interview doch mal direkt über die Podcast Portale oder hier direkt an.

Interview mit Roland
 

Roland sagt selbst auf seiner Webseite „Ohne Burnout und Depressionen wäre ich heute nicht dort, wo ich immer schon hingehörte.“

Und so stimme ich eben mit ihm überein, dass Burnout als ein Zeichen verstanden werden sollte, etwas Wesentliches in seinem Leben zu verändern. Mir hat die Krankheit ebenfalls gezeigt, das Veränderung schon lange notwendig war.

Rolands Buchtipp und seine Community

Wie immer in meinen Interviews habe ich nach einem Buchtipp gefragt. Und Roland empfiehlt das großartige Buch „Jetzt“ von Eckhard Tolle. In diesem Buch geht es im Grunde genommen darum, wie du den Augenblick genießen kannst.

Du findest Roland über die folgenden Quellen:
http://burnoutside.com 
http://www.facebook.com/burnoutside
http://www.instagram.com/burn.outside

Er hat eine erstaunliche Veränderung gemacht und steht erst am Anfang. Besuche unbedingt seinen Blog, es lohnt sich.
Ich danke Roland an dieser Stelle noch einmal für den großartigen Austausch.

Mein Gastartikel bei Roland

Auch ich durfte schon bei Roland zu Wort kommen. In meinem Artikel geht es um meine Migräne und wie ich diese durch eine entspannte Lebensweise und gesunde Ernährung in den Griff bekommen habe. Und während wir uns über das Burnout unterhalten haben und ich diesen Artikel schreibe, stelle ich gerade fest, dass die Migräne Attacken fast zeitgleich mit meinem Burnout zu Ende gegangen sind. Mittlerweile habe ich nur noch sehr selten solche Attacken und sie sind lange nicht mehr so schwer. Also hängen diese wohl auch mit dem Stress, dem wir uns aussetzen zusammen.

über den Autor

Wenn Du mehr zu gesunder Lebensweise, Glück, Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung oder über kritische Ansichten zu Natur und Umwelt wissen möchtest, dann sprich mich doch einfach an. Oder buche meinen Newsletter. Ich freue mich auch immer über die Ansichten meiner Leser in den Kommentarfeldern.

Wege zum Glueck
Wege zum Glück – Spaziergänge in der Natur

Frank Ohlsen ist Entspannungstrainer und Outdoorcoach mit den Schwerpunkten Achtsamkeit, Mentaltraining und Persönlich-keitsentwicklung. Seine Vision von einer besseren Welt lautet: Meine Reisebegleiter jeden Tag ein bisschen glücklicher machen und Wege aufzeigen, dass es so bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 − 1 =