Nimm dir Zeit für Dich

Zeit für Dich oder warum du dich mit der Planung deines Lebens befassen solltest.

Wer keine Zeit hat ist ärmer als der ärmste Bettler.
aus Deutschland

Lieferando hat zur Blogparade „Zeit für…“ aufgerufen und so schreibe ich hier mal dazu, warum Du Dir Zeit für Dich nehmen solltest.
Wie oft verschieben wir doch die schönen Dinge des Lebens auf später, weil wir gerade etwas Wichtiges erledigen müssen, was keine Verschiebung auf später duldet. Aber ist es wirklich so?

 

Oft genug starten wir irgendwelche Tätigkeiten in blinden Aktionismus, anstatt uns vorab ein wenig Zeit für die Planung zu nehmen, weil wir danach ja endlich freie Zeit haben. Und wenn dann diese Tätigkeit abgeschlossen ist, wartet schon der nächste wichtige Auftrag auf uns. Wie verhält du dich, wenn du kurz vor Feierabend von deinem Chef gebeten wirst, noch schnell einen Bericht zu verfassen, damit dieser dem Kunden noch am kommenden Vormittag vorgelegt werden kann. Machst du dann die Überstunden, obwohl du dich doch eigentlich mit deinem Freund/deiner Freundin treffen wolltest oder erklärst du deinem Chef, dass du am kommenden Tag früher beginnst und den Bericht am nächsten Tag fertig stellst, womit Du euch beiden gerecht werden könntest?

Aus Angst um den Verlust des Arbeitsplatzes sagen die meisten Menschen dann zu und verschieben lieber den privaten Termin.

Doch lass dir eines von mir sagen: Angst ist nicht real!

Angst ist irreal

Unsere Ängste spielen sich nur in unseren Gedanken ab. Gedanken an eine Zukunft. Die Zukunft ist aber noch nicht da. Darum lass dein Leben nicht von irgendwelchen Ängsten bestimmen.

Wie oft haben dich deine Ängste in der Vergangenheit zurück gehalten von den Tätigkeiten, die du gerne tun würdest?

Oft genug stellen wir dann viel später fest, daß wir unser Leben vergeudet haben, die meiste Zeit eher Fremdbestimmt gehandelt haben.

Meistens auch wieder aus einer Angst heraus, nicht anerkannt zu werden von der Gemeinschaft. Wir haben uns angepasst und fristen lieber ein Leben in Mittelmäßigkeit, anstatt Spuren zu hinterlassen.

Fragen wir einen Sterbenden, was er in seinem Leben am Meisten bereut, dann sind das fast immer die Dinge, die er nicht getan hat.
Die Zeiten, die er sich in einem Job aufgeopfert hat, statt für seine Familie da zu sein. Versäumnisse lassen sich eben oft nicht mehr nachholen. Denn unsere Lebenszeit ist begrenzt. Doch wir verbringen unsere Zeit oft, als hätten wir ewig zu leben.
Mir ging es früher ganz genau so. In der Zeit, als meine Kinder noch sehr klein waren, habe ich die meiste Zeit auf der Arbeit verbracht, mit 50 bis 60 Stunden die Woche. Und in der knappen Freizeit dann war ich ständig auf Abruf oder habe noch einen zweiten Job ausgeführt.

Dir Zeit für Dich zu nehmen ist nicht egoistisch

Heute weiß ich, das es nichts wichtigeren als die Familie gibt. Und damit wir unsere Zeit mit dieser gemeinsam genießen können, muß es uns selbst gut gehen. Nimm dir also Zeit für dich! Zeit, in der du dich um dein Wohlbefinden kümmerst. Das ist keinesfalls egoistisch, denn nur wenn es dir gut geht, kannst du das beste an deine Mitmenschen weitergeben.

watch-851

Ich habe mir in meinem Kalender täglich eine gewisse Zeit nur für mich reserviert. Diese Zeit ist zum Beispiel am Montag Abend der Besuch der Chorprobe oder auch der allabendliche Spaziergang in der Natur. Es ist die morgendliche 1/4 Stunde für die Meditation. Oder auch einfach mal eine freie Zeit, in der nichts drin steht. Genau so wie die Zeit, die ich ins schreiben investiere.

Zeit für eine Wanderung

Ich nehme mir regelmäßig freie Zeiten für eine kurze oder auch längere Wanderung. Als ich 2012 von meiner Pilgerwanderung vom Jakobsweg zurück kam, stellte meine Tochter fest, dass ich die gemeinsamen Zeiten viel bewusster mit der Familie teile, das ich viel gelöster bin und insgesamt offener. Und diese Zeiten sind dazu noch ideal, um dem Alltagsstress zu entfliehen und wieder zu sich zu kommen.

Das Glück ist nah

Du siehst also an meinem Beispiel, dass die Zeit, die Du für dein Wohlbefinden nutzt deinem Umfeld dann zu Gute kommt.

Zeit für deine Mitmenschen

Verbringst du Zeit mit einem Freund, dann sei bei ihm. Lasse dich nicht ablenken. Ich beobachte sehr oft Menschen, die in ihrer gemeinsamen Zeit ihr Smartphone bedienen. Eine Unterhaltung findet nicht mehr statt. Und dem entsprechend dann auch keine Wertschätzung der anderen Person. Da kann ich doch auch gleich zu Hause bleiben.

Der wichtigste Augenblick ist immer jetzt.
Der wichtigste Mensch in Deinem Leben ist zu jedem Zeitpunkt Dein Gegenüber

Newsletter

Strebe weniger nach Sicherheit

Ein weiteres Problem unserer Zeit ist es, ständig nach Sicherheit zu streben. Da arbeiten wir dann in einem Job, um uns eine finanzielle Sicherheit aufzubauen. Doch diese Sicherheit ist nur ein Trugschluss. Selbst ein vermeintlich sicherer Arbeitsplatz kann verloren gehen, Geld kann entwertet werden und dann besitzen wir plötzlich nichts mehr. Was uns aber niemand nehmen kann, sind die schönen Erinnerungen an die gemeinsam verbrachte Zeit.

Verschieben wir diese immer und immer wieder auf später, ist bald keine Lebenszeit mehr übrig, die wir mit unseren Lieben verbringen können.

Eine gute Lebensqualität erhalten wir, wenn wir zumindest ab und zu so handeln wie der Fischer in der Geschichte vom Fischer und dem Millionär, von dem Heinrich Böll berichtet hat.

Fischer

Überlege einmal, wie du lebst und handelst? Bist du der Fischer oder doch eher der Millionär. Und wer hat denn wohl die bessere Lebensqualität?
Ich muss sagen, ich bin doch lieber der Fischer, der seine Lebenszeit genießt. Das ich das sogar noch mit meinem Job vereinbaren kann, kommt mir dabei sehr gelegen.
Wann hast du dir das letzte mal Zeit genommen für die Dinge, die dir persönlich wichtig sind? Und wann willst du damit endlich beginnen, dieses regelmäßig zu tun?
Und wenn du jetzt anmerken möchtest, dass du dafür absolut keine Zeit hast, weil du diese und jene Verpflichtungen hast, dann kann ich dir nur entgegnen, dass Menschen Weltmeister darin sind, Ausreden zu finden.
Vielleicht fängst du ja einfach mal damit an, täglich 30 Minuten weniger Fern zu sehen und nutzt die Zeit für Dich.
Brian Tracy hat kürzlich in einem Interview gesagt

„Das Leben ist zu kurz zum Fern Sehen!“

und da pflichte ich ihm bei.

Nimm Dir Zeit für Dich!

Hat Dir mein Ausflug gefallen? Dann hinterlasse doch einen lieben Kommentar, wofür Du dir Zeit nimmst.

Zeit für unsere Umwelt

Ich habe gerade noch damit begonnen, Zeit in ein Projekt zu stecken, dass mir sehr am Herzen liegt. Es geht dabei um die Borneo Regenwaldhilfe. Du kannst mich dabei unterstützen, entweder durch eine Spende oder durch das Teilen der Seite.

Und noch ein Tipp zur Meditation:
Das Große Meditationskompendium

Lerne in 7 Modulen plus Bonusmaterial von Dr. Erik Neitzel die Meditation.

Wenn Du mehr zu Zeitmanagement, Glück, Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung wissen möchtest, dann sprich mich doch einfach an. Oder buche meinen Newsletter

Me_web Frank Ohlsen ist Entspannungstrainer und Outdoorcoach mit den Schwerpunkten Achtsamkeit, Mentaltraining und Persönlich-keitsentwicklung. Seine Vision von einer besseren Welt lautet: Meine Reisebegleiter jeden Tag ein bisschen glücklicher machen und Wege aufzeigen, dass es so bleibt.

 

2 Gedanken zu „Nimm dir Zeit für Dich“

  1. Lieber Frank, vielen Dank für den tollen Artikel. Ich bin auch lieber der Fischer und nehme mir gerne bewusst Zeit für mich. Ich denke, dass man so ein entspannteres und vielleicht sogar glücklicheres Leben führen kann. Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende!

    Viele Grüße
    Ulrike

  2. Lieber Frank,

    ein super schöner Artikel, so wie ich es von dir gewohnt bin. Auch ich wäre lieber der Fischer, auch wenn Geld in einem gewissen Rahmen erforderlich ist, denn wir benötigen es ja als Tauschmittel, um unsere Rechnungen und den Lebensunterhalt zu zahlen.

    Sicherlich benötigt der Fischer auch weniger, als in unserer „ach so zivilisierten“ Welt.

    Aber wenn man alles zum Leben hat und zufrieden und glücklich wie der Fischer ist, dann ist mehr unsinnig.

    Liebe Grüße
    Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × vier =