Quelle:pixabay.de

Besser Bloggen

Besser bloggen ist eines der wichtigsten Themen, um das ich mir ständig Gedanken mache. Das ist auch der Grund, warum ich an der Blogparade mit dem Thema “Besser bloggen – Deine Vorsätze und Tipps für 2015″ auf ZIELBAR teilnehme. Es ist bereits die zweite Blogparade, an der ich teil nehme.

(In der zuvor ging es um das Thema zuhören. Wer dazu mehr erfahren möchte, kann sich meinen Beitrag hier gerne ansehen. Da findet ihr dann auch den Link zur Blogparade von Veronika Krytzner.)

Mit den Vorsätzen und deren Umsetzung ist es ja so eine Sache. Wir alle haben doch immer mal wieder entsprechende Wunschvorstellungen, was wir an unserem Leben verändern wollen.

Das gestaltet sich aber eben häufig sehr schwierig. Häufig hapert es nach einiger Zeit an der Eigenmotivation – und die ist eben so wichtig, weil wir ohne diese Motivation schnell wieder in alte Muster verfallen. Aber das ist ein Thema, das ich gerade in einem meiner aktuellen Artikel behandelt habe.

Kommen wir also zurück zu dem Thema „Besser bloggen“ und meinen Tips, bzw. Vorsätzen für 2015.

Tip 1.: Lese in Blog’s – Ich lese sehr viel in anderen Blog’s. Mein Augenmerk geht dabei vor allem auf Blog’s, die sich mit den gleichen Themen befassen, über die ich selber schreibe. Was ich daraus lerne sind zum einen meinen Schreibstil zu verbessern, ich erhalte aber auch Ideen zu Themen, über die ich selber mal einen Artikel schreiben kann. Auch artfremde Blog’s eignen sich gut, vor allem, um den eigenen Horizont zu erweitern. Gerade die Themensuche ist für viele Blogger ein schwieriges Thema. Viele meiner Themen finde ich auch bei meinen Wanderungen in der Natur. Da ist der Kopf frei und die Stories kommen von ganz allein. Auf manchen dieser Wanderungen entwickelt sich manchmal schon ein kompletter Artikel. Darum habe ich auch immer ein Notizbuch und einen Zettel dabei oder ich schreibe direkt über meine App in den Blog. Ich nutze dazu die App WordPress. Aber gerade, wenn es so richtig sprudelt, ist das Notizbuch häufig die bessere Wahl, da ich darin einfach schneller schreiben kann. Dazu nutze ich dann häufig nur Stichwörter.

Tip 2. und Vorsatz 1.: Regelmäßigkeit bei der Veröffentlichung – Das ist für mich zugleich der schwierigste Punkt. Es ist wichtig, regelmäßig neue Artikel auf dem Blog zu veröffentlichen. Viele Leser warten auf die neuen Artikel, das ist wie bei Zeitschriften Abos deines Lieblingsmagazines. Oft kann man es gar nicht erwarten, das neue Magazin in den Händen zu halten. So ist es auch mit den Artikeln. In 2015 lautet mein Vorsatz,  wenigstens Montags und Freitags einen neuen Artikel zu veröffentlichen. Einen Themenvorrat für einige Wochen habe ich, das ist nie das Problem gewesen. Häufig mangelte es einfach nur an der Zeit oder ich war einfach zu träge zum Schreiben.

Tip 3. und Vorsatz 2.: Mach deinen Blog bekannter. Veröffentliche deine neuen Artikel auch über die sozialen Netzwerke, wie Facebook, Xing, Twitter usw.
Melde dich bei Bloggerlisten an und lasse von dort deine Artikel verbreiten. Ich selber nutze z.B. die Bloggerei oder das Bloggeramt.
Hier muss ich aber noch aktiver werden, meine Artikel häufiger anpreisen, um mehr Leser zu erreichen und mehr promoten.

Tip 4. und Vorsatz 3. Nutze zus. die Möglichkeiten von Blogparaden oder den Autorentausch, also schreibe als Gastautor auf ähnlichen Blogs. Das nützt dir selber aber auch dem Betreiber des Blogs, auf dem du schreibst. Aktuell habe auch ich hier auf meinem Blog gerade eine Blogparade am laufen. Das Thema „Was macht dich glücklich“ bzw. „Wie stellt sich Glück für dich dar“ Solltest du dazu etwas beitragen wollen, freue ich mich auf deine Teilnahme. Ich habe bereits auf verschiedenen Blogs als Gastautor zu meinen Themen Artikel verfasst. Auch diese Möglichkeit möchte ich im neuen Jahr öfter nutzen. Des Weiteren würde ich mich über Gastbeiträge von anderen Bloggern freuen.

Tip 5. Mache etwas, was die übrigen Blogs aus deinem Bereich nicht machen oder mache etwas davon anders. Stelle deine Einzigartigkeit heraus. In meinem Blog geht es neben den Themen Entspannung, Erfolg und Mentaltraining vor allem um das Thema Glück. Dieses werde ich in 2015 noch mehr herausstellen. Da es noch nicht ganz ausgereift ist, werde ich zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht mehr verraten. Bleibt einfach neugierig und registriert euch doch auf meinem Blog oder tragt euch für den Newsletter ein. Als Dankeschön gibt es eine kurze Ausarbeitung zur Prävention von Burnout.

Tip 6. Biete deinen Lesern einen echten Mehrwert. Das ist für mich die größte Herausforderung und Aufgabe, der ich mich immer wieder versuche, zu widmen. Ob mir das gelingt, ist natürlich eine objektive Geschichte.  So bringe ich immer wieder kleine Übungen an oder versuche zum Nachdenken anzuregen.

Tip 7. Im kommenden Jahr werde ich wieder eine Umfrage auf meinem Blog starten, in der meine Leser meine Beiträge beurteilen können, um diese noch besser zu machen. Ich hoffe dabei auf eine gute Beteiligung. Die Umfrage wird Anfang Januar starten und für drei Monate im Netz stehen. Ich bin immer für Tips dankbar.

Tip 8 und Vorsatz 4. Buchtips. Im aktuellen Beitrag habe ich meine Liste von Büchern, die ich in 2014 gelesen habe, veröffentlicht.
Ich werde in 2015 dann häufiger zu den Büchern , die ich lese, direkt etwas schreiben wollen. Zwar habe ich auch schon in der Vergangenheit immer mal wieder auf Bücher als Quellenangaben verwiesen, im nächsten Jahr soll es aber eine Bücherecke geben, wo Bücher, die ich für lesenswert halte, kurz vorgestellt werden.

Zu guter Letzt möchte ich an dieser Stelle noch dem Zielbar Team für den Aufruf zur Blogparade danken. Ich lese eure Beiträge schon seit einiger Zeit mit regem Interesse. Vielen Dank für die Möglichkeit, ein Teil dieser Parade sein zu dürfen.

Quelle des Titelbides: pixabay.com

19 Gedanken zu „Besser Bloggen“

  1. Hallo Frank,
    die meisten Tipps kann ich so unterschreiben. Viel lesen, regelmäßig veröffentlichen, soziale Netzwerke nutzen (mit Google+ und Twitter habe ich die besten Erfahrungen gemacht), an Blogparaden teilnehmen, weil man da auch interessante Blogs kennenlernt. Buchtipps finde ich auch eine gute Idee. Manche veröffentlichen auch regelmäßig Artikel mit Links von interessanten Artikeln.
    Viele Grüße
    Claudia

    1. Hallo, Claudia,
      Danke für deinen Kommentar. Und ja, von Zeit zu Zeit habe ich auch schon Artikel von anderen Bloggern hier weiter gegeben.
      Jetzt habe ich mir auch mal deinen Blog angesehen. Deine Tips und Tricks sind schon klasse und zumindest das Buch über Entrümpeln werde ich mir wohl mal zu Gemüte führen.
      Wenn Du Lust und Zeit hast, darfst du auch gerne mal bei mir einen Gastbeitrag verfassen, ein gemeinsames thema wird sich schon finden, und vielleicht hast du ja auch Lust, an meiner Blogparade teil zu nehmen.
      Es wäre mir eine Freude.
      Liebe Grüße
      Frank

  2. Hallo Frank,
    vielen Dank für Deinen Kommentar. Den Link zu Deiner Blogparade habe ich notiert und werde mir Gedanken machen.
    Betreffend Gastbeitrag lasse ich mich gerne durch einen Vorschlag inspirieren.
    Viele Grüße
    Claudia

  3. Pingback: Bloggen anno 2015
  4. Eben ist mir noch eine Ergänzung zu meinem Beitrag in den Sinn gekommen. Ich habe mich mit meinen Blog’s (ja, ich betreibe noch einen zweiten – nur nicht mit der Intensität) auf WordPress.com registriert und dort eingetragen.
    Neben dem Vorteil, dass ich umfangreiche Statistiken abrufen kann, erhöht sich auch die Reichweite. Und hier nun der Tip. Aktiviere auf deinem Blog RSS-Feeds. Dann haben WordPress User es leichter, deinem Blog zu folgen, da diese über WordPress.com leicht eingetragen werden können.

  5. Hallo Frank, jetzt bin ich ja richtig froh, dass mich die Blogparade zu dir geführt hat. Deine Blogparade zum Thema Glück finde ich spannend und sie passt prima zu meinen Themen. Ich habe gerade erst einen Artikel „Was ist Glück für Autoren und Blogger“ veröffentlicht. ( siehe http://veraswelt.coni.de/blog/dx/was-ist-glueck-fuer-autoren-und-blogger.htm ). Aber wenn mir bis zum 17. noch ein passender Beitrag einfällt, mache ich bestimmt auch mit. Vielleicht sollten wir uns zum Thema Gastbeiträge auch mal kurzschließen. Aber findest du Bloggerei etc. wirklich sinnvoll. Bin da schon seit Jahren eingetragen und habe glaube ich noch nie einen Klick davon bekommen.
    Herzlichen Bloggerinnengruß,
    Vera Nentwich

    1. Hallo, Vera,
      vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich habe mir eben deinen Artikel angesehen, wenn du magst, kannst du dich auch mit diesem gerne noch eintragen. Und ich gebe dir Recht, Erst die Kommentare sind es, die mir bestätigen, dass ich mit meinen Artikeln tatsächlich auf dem richtigen Weg bin.
      Zu deiner Frage betreffend der Bloggerei kann ich nur sagen, dass ich von Zeit zu Zeit tatsächlich schon von dort Leser erhalten habe, wenn gleich es nicht die Masse ausmacht.
      Wie ich jetzt feststelle, nachdem ich bereits an den Bloggerparaden teilgenommen habe, kommen von dort wesentlich mehr Resonanz. Also werde ich da auch weiterhin dran bleiben und mitmachen.
      Für einen Gastbeitrag von deiner Seite oder auch umgekehrt bin ich immer offen.
      Lass uns doch einfach mal telefonieren.
      Liebe Grüße
      Frank

      1. Das ging ja schnell, Frank.
        Wir können meinen Artikel erne noch zu deiner Parade zufügen. Ich würde dann einfach in einem Nachtrag auf deine Blogparade hinweisen. Wäre das Ok?
        Gruß,
        Vera

  6. Hallo Frank,
    das ist ein sehr guter Artikel geworden mit Tipps, die man nicht überall so findet. Und wie man an den Kommentaren schon sieht, funktioniert der Gedanke der Blogparade hier besonders gut.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg für Deine Vorsätze und das Glück, wonach Du strebst
    Kurbelursel

    1. Liebe Kurbelursel,

      herzlichen Dank für dein Lob zu meinem Artikel.
      Solche Rückmeldungen geben mir das Gefühl, das ich auf dem richtigen Weg bin.
      Schön, das du zu mir gefunden hast.

      LG
      Frank

  7. Hallo Frank,

    toller Artikel, tolle Tipps! Das Thema Gastbeiträge werde ich in diesem Jahr auch gezielter angehen, sowie ein regelmäßiges posten auf den Social Media Plattformen.
    Buchvorstellungen habe ich auf meinem Blog auch. Das fand ich bei anderen Bloggern schon immer wahnsinnig inspirierend.
    Schön, dass du das auch vermehrt machen möchtest.

    Ein weiterer toller Tipp von dir ist, regelmäßig andere Blogs zu lesen. Dadurch erweitert man nicht nur seinen Horizont, sondern kann unfassbar viel lernen.

    Ich werd mir gleich mal deine Blogparade anschauen. Vielleicht mache ich dann auch dort mit.

    Viele Grüße,
    Sabrina

    1. Hallo, Sabrina,
      vielen Dank für dein tolles Lob zu meinem Beitrag.
      Über eine Teilnahme deinerseits an meiner Parade freue ich mich sehr.
      Und weil mich in den letzten Tagen noch einige Anfragen erreicht haben, denen die Restlaufzeit zu knapp war, habe ich die Parade nochmal um zwei Wochen bis zum 31.01. verlängert.
      Es bleibt also noch ein wenig Zeit, sich zu beteiligen.
      Liebe Grüße
      Frank

  8. Hallo Frank,
    kurz dachte ich mir, diesen Post bereits gelesen und kommentiert zu haben. Doch es scheint offensichtlich nicht der Fall zu sein. Gut für mich 🙂

    Ja, ich kenne deine Tipps zum Teil und nutze sie auch selbst. Sehr gerne widme ich meine Blogger-Freizeit dem Lesen themen-relevanter Blogs und dem Darinkommentieren, wie auch hier bei dir. Dadurch stelle ich schnell den Kontakt zum Blog-Admin her und wir können uns etwas austauschen bzw. uns vernetzen.

    Gast-Posts schreibe ich eher keinerlei, da mein Portfolio aus vielerlei Projekten besteht und ich nur noch so im Internet viel um die Ohren habe. Meine Ziele für 2017 zum Beispiel wären, weiterhin mehrmals die Woche fremd zu kommentieren, andere Blogs lesen, neue Blogger-Kontakte knüpfen, meine beiden Blogparaden-Blogs auf Vordermann bringen und einfach unter gleichgesinnten BloggerInnen sein.

    All diese Vorhaben werden auch schon meinen Blogger-Alltag reichlich ausfüllen und da wäre ich dann mehr als ausgelastet.

    Im Übrigen habe ich heute meinen Kommentier-Donnerstag und ich verlinke dich sehr gerne von Internetblogger.de aus dem späteren Blogpost heute im Laufe des Tages heraus. Gute Inhalte gehören empfohlen, würde ich sagen 🙂 Womöglich bekommst du einen Pingback von mir.

    1. Hallo, Alex,

      herzlichen Dank für deinen Kommentar und den PingBack. Das freut mich sehr.

      Deinen Blog kenne ich auch schon, oft fehlt mir im Moment leider die Zeit, in anderen Blogs zu stöbern aber auch regelmäßig zu schreiben.
      Liebe Grüße
      Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs + 1 =