“Ich habe mir meine besten Gedanken ergangen und kenne keinen Kummer, den man nicht weggehen kann.” (Søren Kierkegaard, dänischer Philosoph, Theologe und Schriftsteller, 1813 – 1855)

Wandern Ist absolute Entspannung

Wandern ist Entspannung von Anfang an.

Wandern – Seit wir als Menschen existieren, ist die Reise zu Fuß die ursprünglichste Form der Fortbewegung. Es ist zuzgleich auch die gesündeste Art.

“Zu unserer Natur gehört die Bewegung, die vollkommene Ruhe ist der Tod.”
Blaise Pascal, französischer Mathematiker, Physiker und Religionsphilosoph, 1623 – 1662

Was mich am wandern begeistert, ist zum einen die Langsamkeit, die es ermöglicht, alles in der Natur in sich auf zu saugen und zum anderen, die Gedanken schweifen zu lassen.

Während der Wanderung kommt es zu großartigen Gesprächen

Es ist so, wie Johann Wolfgang von Goethe festgestellt hat.

“Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.”

Wenn ich alleilne unterwegs bin, kommen die Ideen und Visionen für mein zukünftiges Leben, wie ich es gestalten will, als auch Gedanken, wie ich mein bisheriges Leben verbracht habe. Gemacchte Fehler in meinem Leben kamen mir ebenso ins Gedächtnis zurück als auch die Dinge oder Taten, auf die ich stolz sein darf.

Während einer meiner Wanderungen erlebte ich nach längerer Zeit des Schweigens Augenblicke, in denen ich unglaubliche Glücksgefühle erlebt habe, einfach, weil ich da war.
Selten gab es Momente, in denen ich ein ähnliches Glück empfand.

Auf meiner Reise auf dem Jakobsweg habe ich mich von Tag zu Tag auf die anstehende Wanderung gefreut, habe dabei tolle Bekanntschaften gemacht und sehr intensive Gespräche geführt.
Aus einigen dieser Bekanntschaften sind Freundschaften entstanden, die bis heute anhalten.

Es zeigte mir, was schon Miguel de Cervantes, spanischer Schriftsteller, 1547 – 1616 festgestellt hat.

“Der Weg ist immer besser als die schönste Herberge.”

Als Herberge genügte mir oft ein Bett in einem großen Schlafsaal mit teilweise bis zu 90 Pilgern. Und auch wenn mir am abend nach 30 km die Füße schmerzten, spürte ich dieses Glück.
Auf dieser Wanderung durfte ich erleben, wie wenig wir benötigen.

Wandern ist für mich Meditation – nach kurzer Zeit erlebe ich mehr und mehr den gegenwärtigen Augenblick – und das ist es, was mich glücklich macht.

Dieses Glück möchte ich mit Dir teilen, auf meinen Reisen, z.B. im Oktober nach Norwegen. Dort habe ich zusammen mit Mukta Christiane einen Platz gefunden, der für diese Art der Erfahrung wie geschaffen ist. Neben der Anmeldung per Mail könnt Ihr euch auch auf Xing anmelden.

In der Zeit, die wir nicht in der Fortbewegung sind, bieten wir Dir zus. Möglichkeiten der Entspannung an, wie QiGong, Yoga usw.

Du möchtest mich erst persönlich kennen lernen? Dann nimm doch auf einem meiner kurzen Seminare teil. Sollte ich Dich nicht überzeugen, gibt es eine Rückerstattung in Höhe von 20 €, und wenn du überzeugt bist, freue ich mich auf deine Teilnahme an weiteren Seminaren oder der Reise.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − eins =