Schlagwort-Archive: Wandern

Meine Qualifikation

Meine Qualifikation als Entspannungstrainer und Outdoorcoach

Was befähigt mich dazu, als Entspannungstrainer und Outdoorcoach zu arbeiten? Das ist doch die Frage, die ihr an mich habt, habe ich Recht?

OK, ich fange mal bei der Geschichte an, wie ich dazu gekommen bin, die Ausbildung zum Antistress-Trainer zu beginnen. Es war im Juni 2008. Ich war auf der Suche nach dem Sinn meines Lebens und auf dem Weg zu unserer Apotheke, als ich ein Gebet in den Himmel schickte und um ein Zeichen bat, was ich mit meiner Zukunft anfangen sollte.

„Jedes Sprichwort, jedes Buch, jedes kleine Wörtchen, das dir zu Hilfe und Trost bestimmt ist, wird auf geraden oder verschlungenen Wegen zu dir gelangen.“
Ralph Waldo Emerson

Meine Qualifikation weiterlesen

Wanderung durch das Pietzmoor

Wanderung durch das Pietzmoor

Wander mit mir durch das Pietzmoor

Schon regelmässig drei Stunden Wandern pro Woche verbessern signifikant die Fitness , Blutdruck und Blutfett, aber auch die Infarktgefahr sinkt um 20 bis 50 Prozent. Wir sitzen entweder still vor dem Computer oder rasen im fahrbaren Untersatz über die Autobahn. Wenn es aber tatsächliche Bewegung sein soll, dann bitte möglichst intensiver Sport, der ordentlich fordert. So führt selbst der „Ausgleich“ schnell zur Überlastung. Der gesunde Mittelweg ruhige, lang andauernde und gleichmässige Bewegung, findet im normalen Alltag kaum noch statt. Dabei erzielt das Gehen als natürlichste Fortbewegung des Menschen in idealer Weise diese positiven Effekte für den Körper. Das Gehtempo sollte moderat gewählt werden. Es darf anstrengen, aber nicht überanstrengen. Faustregel: Leichtes Schwitzen ist in Ordnung, eine Unterhaltung sollte aber noch möglich sein. Die Belastung wird beim Wandern weniger über das Tempo bestimmt als über die Länge der Strecke und die zu überwindenden Höhenmeter.“ Wanderung durch das Pietzmoor weiterlesen

Wandern Ist absolute Entspannung

Wandern ist Entspannung von Anfang an.

Wandern – Seit wir als Menschen existieren, ist die Reise zu Fuß die ursprünglichste Form der Fortbewegung. Es ist zuzgleich auch die gesündeste Art.

“Zu unserer Natur gehört die Bewegung, die vollkommene Ruhe ist der Tod.”
Blaise Pascal, französischer Mathematiker, Physiker und Religionsphilosoph, 1623 – 1662

Was mich am wandern begeistert, ist zum einen die Langsamkeit, die es ermöglicht, alles in der Natur in sich auf zu saugen und zum anderen, die Gedanken schweifen zu lassen. Wandern Ist absolute Entspannung weiterlesen

Meine Lebensziele

Meine Lebensziele definiert

Mein höchstes Ziel ist es mein Leben zu genießen

dieser Artikel wird regelmäßig überarbeitet.
Aktualisierungen:
12.01.2015 (neu sind die Punkte 10 und 11)
20.04.2015 (ich habe meinen ersten Tandemsprung absolviert – und bin süchtig)
18.12.2015 habe verschiedene andere Blogs durchsucht (Liste findet sich nun unten) und mich zu den Punkten 4 und 43 inspirieren lassen.
23.05.2016 mein Projekt Borneo Regenwaldhilfe ergänzt.
09.07.2016 ich habe meinen Hubschrauberflug im Juni absolviert.
04.11.2016 Teilnahme an Regines Blogparade „Mamis* Bucket-List“
Die Verlinkung gibt es am Ende des Artikels
16.11.2019 endlich wieder eine Aktualisierung
30.05.2021 Externen Link zu den Apalachian Trail hinzugefügt.
Lebensziele hinzugefügt.

Wir können unser Leben genießen und aus jedem Tag einen wundervollen Tag machen, der es wert ist, in unserem Museum ausgestellt zu werden. Dazu helfen zum einen die Big Five for Life zu kennen und danach die Ziele zu erfüllen. Da meine Liste an Herzenswünschen einiges länger ist, als fünf Punkte, arbeite ich vorrangig an den fünf. Zwischendurch kommen immer mal wieder einige Punkte dran, eine definierte Reihenfolge gibt es nicht, auch wenn die Nummerierung den Anschein erweckt.

Vielfach wird diese Liste auch Löffelliste genannt, weil sie die Dinge beinhaltet, die wir erfüllt haben möchten, bevor wir den Löffel abgeben.

[sam_ad id=“18″ codes=“true“]

Ich mache mir seit ca. 4 Jahren meine Lebensziele bewusst und habe diese auch schon seitdem für mich immer mal wieder zusammengeschrieben, erweitert oder erreichte Ziele abgestrichen.
Warum ich diese aufgeschrieben habe, ist sehr einfach erklärt. Ziele, die wir uns vorgenommen aber nicht aufgeschrieben haben sind nur Wünsche, die all zu oft unerfüllt bleiben.

Meine Lebensziele weiterlesen

Mein fünfter BFFL

Mein fünfter BFFL

Heute werde ich meinen fünften BFFL darlegen. Im letzten Teil meiner Serie werde ich dann noch näher auf meinen ZDE eingehen, also meinen Zweck der Existenz.

Über die BFFL habe ich ja nun schon einiges geschrieben, weitere Informyationen finden sich auf der Webseite

BFFL-Deutschland

Außerdem gibt es jetzt einen sehr interessanten Blog – Thomas Derale lebt. In Hamburg wurde die Firma Derale Consulting gegründet, die sich mit der Verbreitung der BFFL in Unternehmen beschäftigt.
Gerne stelle Ich den Kontakt zum Unternehmen her.

Doch nun geht es hier nochmal um meine BFFL.

Mein ZDE: Leben, Lieben, Lachen, Lernen, Leichtigkeit
Meine persönlichen BFFL sind:

B – Ein Buch schreiben

L – Leben in Achtsamkeit mit mir und anderen

U – Meine Mitmenschen dabei unterstützen, sich Selbst näher zu kommen

M – Ein Musikinstrument spielen

E – Die Erde kennen lernen

Nav-ener_wp1

E – Die Erde kennen lernen

Wenn ich von diesem Punkt spreche, dann bedeutet dieses, die Welt zu Fuß kennen zu lernen.

Denn wie hat schon Goethe festgestellt:

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.

Für mich ist es das Größte, die Natur zu Fuß zu erkunden. Dem entsprechend ist es nicht weiter verwunderlich, dass ich mir Besondere Wege herausgesucht habe, die für mich damit untrennbar zusammen hängen.
Begonnen hat dieses Abenteuer mit dem Jakobsweg, den ich 2012 von Leon bis Finesterre gegangen bin und der mich in seinen Bann gezogen hat. Mein Ziel ist es , neben dem Camino Francaise auch den Camino del Norte und den Camino Portuguese erwandern möchte.

Meine absoluten Highlights, die ich gesehen haben möchte sind der Himalaya Trail auf 1700 km quer durch Nepal,
der Pacific Crest Trail von Mexico bis Kanada mit über 4000 km und der Apalchian Trail von Georgia bis Maine mit über 3500 km. Des Weiteren gehört eine Wanderung durch Schottland, Irland und Norwegen dazu.
Es gibt also genug zu durchwandern. Weitere Ziele werden sich garantiert noch auftun.

Kennst Du schon meinen Newsletter? Hier kannst du diesen abbonieren. Nach deiner Anmeldung erhälst du täglich einen erhellenden Gedanken.

Newsletter

Falls Sie oder jemand den Sie kennen, mich bei der Erfüllung meiner BFFL unterstützen kann, kontaktieren Sie mich bitte.

über den Autor

Wenn Du mehr zu Zeitmanagement, Glück, Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung wissen möchtest, dann sprich mich doch einfach an. Oder buche meinen Newsletter

Me_web Frank Ohlsen ist Entspannungstrainer und Outdoorcoach mit den Schwerpunkten Achtsamkeit, Mentaltraining und Persönlich-keitsentwicklung. Seine Vision von einer besseren Welt lautet: Meine Reisebegleiter jeden Tag ein bisschen glücklicher machen und Wege aufzeigen, dass es so bleibt.