EEG-Umlage sorgt für Strompreiserhöhung

EEG-Umlage sorgt für erneute Strompreiserhöhung

Am Mittwoch berichtete die Tagesschau über die beschlossene Erhöhung der EEG-Umlage ab Jan. 2014.
Die Umlage zur Förderung der erneuerbaren Energien steigt im kommenden Jahr um 0,963 Cent auf 6,240 Cent je Kilowattstunde. Diese sogenannte EEG-Umlage zahlen die Stromkunden. Ausnahmen gibt es allerdings für Großverbraucher in der Industrie. Privathaushalte mit einem durchschnittlichen Stromverbrauch von 3500 Kilowattstunden pro Jahr müssen aufgrund der Anhebung der EEG-Umlage etwa 3,30 Euro pro Monat mehr bezahlen als bislang. Weitere Erhöhungen können folgen und sind nach Aussage von Experten wahrscheinlich.

Die EEG-Umlage wird jedes Jahr von den vier größten Netzbetreibern Transnet BW, Amprion, Tennet und 50Hertz errechnet anhand des aktuellen Aktienkurses sowie der fest geplanten und für die Erzeuger auf 20 Jahre zugesicherten Einspeisungskosten.

Die EEG-Umlage ist von allen Letztverbrauchern für jede bezogene Kilowattstunde zu entrichten. Dies bedeutet, dass die Verbraucher zur Förderung der erneuerbaren Energien im Stromsektor im Jahr 2014 mit 6,240 Cent pro Kilowattstunde beitragen.

Die Entwicklung der Strompreise hat für mehr als eine Verdoppelung der Energiekosten seit 2000 gesorgt.
Auch in dem Bericht der Tagesschau wurde zu einem Wechsel der Anbieter geraten.
Den Wechsel können Sie Selber angehen und sich durch Internet Vergleichsportale klicken oder Sie lassen sich durch einen unabhängigen Berater der Navigator-Energie kostenlos beraten und den Wechsel durchführen lassen.

Alles, was Sie zunächst dafür tun müssen, ist mich zu kontaktieren.
Bei den von der Navigator Energie angebotenen Anbietern gilt

  • Wir vergleichen für unsere Kunden Angebote bei Strom und Gas von über 30 Anbietern!
  • Keine Mogelpackungen
  • Vorauskasse Tarife bieten wir nicht an. Auch keine Paket-Tarife oder hohe Bonuszahlungen.
  • Teilweise haben wir Tarife im Angebot, die man nicht online abschließen kann!
  • Das Angebot erfolgt ausschließlich über unsere lizensierten Vertriebspartner.
  • Wir bieten auch günstige Tarife für Hartz 4 und Sozialhilfeempfänger an.

Nav-ener_wp1

Hier mal zwei aktuelle Vergleiche, wie viel Ersparnis möglich ist.
Bsp. 1. Einpersonenhaushalt, Jahresverbrauch 948 kWh. Jahreskosten Alter Versorger (Grundversorger): 333 €, Jahreskosten Neuer Versorger: 279 €, Ersparnis 54 €

Bsp. 2 Zweipersonenhaushalt, Jahresverbrauch 2000 kWh. Jahreskosten Alter Versorger 657 €, Jahreskosten 540 €, Ersparnis 117 €

Auch als Firma können Sie vom Angebot der Navigator Energie Beratung profitieren. Lassen Sie sich überraschen. Sie sind davon überzeugt, dass die Energiepreise weiter steigen und wollen Ihr Sparpotenzial endlich ausschöpfen?

Dann verlieren Sie keine Zeit und senden mir unter ne@finde-dich-selbst.net Ihre letzte Jahresabschlußrechnung.
Sie erhalten dann innerhalb kurzer Zeit ein Vergleichsangebot zu Ihrem bisherigen Anbieter, absolut unverbindlich und kostenfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 − sieben =