Buchrezension Beraten Trainieren Coachen

Buchrezension Beraten Trainieren Coachen

Seit Mitte 2011 baue ich meine Selbständigkeit als Coach und Entspannungstrainer mehr und mehr aus.

Jetzt habe ich mir mal aus dem Haufe Verlag das Buch Beraten, Trainieren, Coachen von Thomas Saller, Johannes Sattler und Lars Förster mit dem Untertitel „Was professionelle Berater wissen müssen“ besorgt. Das Buch ist im Haufe Verlag im Jahr 2011 erschienen und über die ISBN Nummer 978-3-648-01858-3 zum Preis von 29,80 € zu bestellen.

Die drei Autoren sind bzw. waren als HR-Berater, Trainer und Coach bei der Kienbaum Management Consulting GmbH tätig und versammeln mehr als 20 Jahre Berufserfahrung.

Warum lese ich als Coach und Trainer immer noch Bücher über Coaching und Training? Ich halte es dabei wie Henry Ford.

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.
Henry Ford

Jedes Fachbuch bringt uns weitere Erkenntnisse und neues Wissen. Selbst wenn wir es schon mal gelesen haben, bringt uns das erneute Lesen eines Buches neue Erkenntnisse.

Zum Inhalt des Buches

Am Anfang eines jeden Kapitels zeigen die Autoren eine Übersicht über die einzelnen Abschnitte.

Weiter werden Trainingsmethoden erläutert und über Didaktik und Rhetorik einiges geschrieben. Begleitet werden die einzelnen Kapitel durch zahlreiche Tipps und Tricks im Traineralltag sowie zahlreichen Erfahrungsberichten auch von anderen Trainer Kollegen.

Die einzelnen Kapitel befassen sich dann mit HR-Beratung, Training, Coaching und Beraten, Trainieren und Coachen .

Ergänzt wird das ganze Buch durch Arbeitshilfen, Dramaturgien für Trainertätigkeiten sowie durch Checklisten zu den Bereichen Training und Coaching.

Ratschläge, wie ich mich als Trainer in Situation verhalte, in denen mir Ablehnung entgegen schwappt zeigen einem auf, wo man sich eventuell bisher falsch verhalten hat, weil alle Energie darauf verwendet wurde, sich um den Störer zu kümmern anstatt die Gruppe im Auge zu behalten.

Des Weiteren werden dann auch Beispiele für die Bearbeitung negativer Kritik geliefert, und zwar sowohl auf der Sach- als auch auf der Beziehungsebene.

Ein weiterer Aspekt geht auf die Konzeptionelle Arbeit ein, also darauf, wie Du dich als Coach bzw. Trainer positioniert.

Meine Beurteilung

Insgesamt hat mich das Buch auch dazu angeregt, mir über meine eigene Positionierung eingehende Gedanken zu machen. Hilfreich dazu sind auch die Kurzinterviews zum Ende des Buches sowie die Checklisten mit den Fragebögen zur Selbstbeurteilung. Für mich war und ist die Lektüre auch nach mittlerweile drei Jahren Praxiserfahrung im Training und Coaching wertvoll. Die zahlreichen Fallbeispiele aus den Bereichen geben einem zusätzliche Anregungen, wie in der Arbeit vorgegangen werden kann, helfen bei der Konzeptionierung und Zielsetzung neuer Trainings.

Wenn Du die Dinge anders als gewohnt machst, lässt Du zu, dass ein neuer Mensch in Dir wächst.
Paulo Coelho


Ferner gefällt mir an dem Buch auch, dass auf Punkte, die die Eigene Fortbildung betreffen, eingegangen wird, indem auch hier wieder Checklisten geliefert werden, die Schwerpunkte herausstellen helfen, um dann das richtige Institut für die bevorstehende Ausbildung zu finden.

Im Anhang gibt es dann auch noch die Kienbaum Arbeitshilfen mit Plänen zur Konzeptentwicklung und mit Checklisten zu den Bereichen Training und Coaching. Diese dürfen dann auch als Kopiervorlagen für den Eigenen Bedarf herangezogen werden.

Fazit:

Eine empfehlenswerte Lektüre für Einsteiger mit vielen wertvollen Tipps und Anregungen die auch für erfahrene Trainer und Coaches noch einiges bereit hält. Ich werde mit Sicherheit noch hin und wieder auf das Buch zurückgreifen, um mir für meine Arbeit Unterstützung zu sichern. Besonders die Checklisten sind für mich von erheblichem Wert, da sie mir meine Arbeit erleichtern helfen. Hier möchte ich besonders den Leitfaden für das Erstgespräch mit einem Coachee hervorheben.

Weitere interessante Bücher aus dem Haufe Verlag sind zum Beispiel:
Psychologie für Führungskräfte
Stressmanagement – Das Trainingsprogramm
Gesprächstechniken für Führungskräfte usw.

Hat Dir die Rezension gefallen? In unregelmäßigen Abständen gibt es weitere. Wenn du keine Artikel mehr verpassen möchtest, melde dich doch gleich für den Newsletter an. Als kleines Dankeschön erhälst du das E-Book „Massnahmen zur Prophylaxe von Burnout“geschenkt.

3 Gedanken zu „Buchrezension Beraten Trainieren Coachen“

  1. Lieber Frank,

    auch ich lese immer wieder neue Bücher, weil ich ebenfalls der Meinung bin, dass ich immer noch dazu lerne.

    Dankeschön für diesen Buchtipp. Ich werde ihn mir mal auf meine Liste schreiben, auf der noch gefühlte 100 andere Bücher stehen 😉

    Herzliche Grüße
    Barbara

  2. Lieber Frank,
    vielen Dank für diese sehr umfassende Buchrezension.
    Dieses Buch wird bestimmt auch mal den Weg zu mir finden.
    Mir fällt auf, dass ich immer wieder Bücher hervornehme, welche auch schon teils seit Jahen in meinen Bücherregal verweilen. Doch plötzlich enthält genau eines dieser die Lösung oder eine Idee, auf welche ich sonst nicht gekommen wäre.
    Herzlichst
    Patricia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × drei =