Was macht ein Blogger bei schönem Wetter

Was macht ein Blogger bei schönem Wetter

Lothar alias Holli von Hollis Allerlei hat zu einer Blogparade aufgerufen und die Frage gestellt, was Blogger bei schönem Wetter machen?

Nun, diese Frage ist für mich sehr einfach zu beantworten. Ich bin draußen in der Natur – und das nicht nur bei gutem Wetter!

Dabei begleiten mich fast immer mein Hund und meine Kamera.

Blogger bei schönem Wetter

Während ich draußen bin, kommen mir Ideen für neue Blogbeiträge oder ich denke über zukünftige Seminare und Inhalte nach. Ferner entstehen hier viele der Aufnahmen aus meinen Artikeln.

Manchmal gebe ich auch gerade ein Seminar.

Ganz aktuell ist mir dabei die Idee zu meinem neuesten Seminar gekommen, einem Shinrin Yoku Seminar. Und die Teilnahme am Seminar gibt es zur Zeit kostenlos, wenn Du am Gewinnspiel teil nimmst und ausgelost wirst.

Wenn ich unterwegs bin, habe ich auch immer einen Notizblock und Stift dabei sowie mein Smartphone. Diese nutze ich für Notizen, vorzugsweise mit Evernote. Den Notizblock habe ich für den Fall dabei, dass der Akku vom Smartphone leer ist oder ich die Gedanken in Form einer Mindmap erstelle. Dafür habe ich bisher noch nicht die ideale App fürs Smartphone gefunden, auch weil dazu der Bildschirm häufig zu kein ist.

Natur als Ideengeber

Die Natur ist nicht nur der beste Therapeut. Ich finde hier im Dialog mit mir Selbst Entspannung und eine riesige Sammlung von Ideen.

Häufig genug entstehen hier auch meine Aha-Momente, die ich jeden morgen mit meinem Newsletter teile.

Die Natur ist der beste Therapeut. Und bei weitem der günstigste.
Der Aha-Moment – täglich mit meinem Newsletter

Meditation in der Natur

In ruhigen Momenten meditiere ich auch gerne unter einem Baum oder an einem See. Dazu werde ich einfach selbst zum Baum! Das mache ich dann aber tatsächlich nur bei schönem Wetter. Bei Regen ist es nicht so klasse, auf dem Boden zu sitzen.

Meditation
beim Meditieren an einem Baum

Da mache ich dann auch mal eine QiGong Übung oder übe mich in kontemplativen Gehen.

Schreiben in der Natur

Von Zeit zu Zeit beginne ich auch mal direkt mit dem Schreiben eines Blogartikels. Das passiert meist, wenn ich auf einmal von der Muse erfasst werde und die Idee für einen neuen Beitrag einfach so fließt.

Dann rufe ich auf meinem Smartphone oder Tablet die WordPress App auf und beginne direkt den neuen Beitrag zu schreiben. Das tolle an der App ist, dass ich hier auch offline schreiben kann und später den Artikel auf meinem Blog hochladen kann.

Fazit

Blogger bei schönem Wetter – Wir können sehr wohl auch Outdoor bloggen, die besten Tools dafür sind aus meiner Sicht definitiv Evernote, MindMaps und die WordPress App. Und für den Fall, dass ich gleich mehrere Tage unterwegs bin oder aus anderen Gründen die Technik nicht zur Verfügung stehen, solltest du einen Notizblock dabei haben. Ich selber nutze meist einen Bleistift, da der auch bei Regen noch zu nutzen ist.

über den Autor

Wenn Du mehr zu gesunder Lebensweise, Glück, Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung oder über kritische Ansichten zu Natur und Umwelt wissen möchtest, dann sprich mich doch einfach an. Oder buche meinen Newsletter. Ich freue mich auch immer über die Ansichten meiner Leser in den Kommentarfeldern.

Me_webFrank Ohlsen ist Entspannungstrainer und Outdoorcoach mit den Schwerpunkten Achtsamkeit, Mentaltraining und Persönlich-keitsentwicklung. Seine Vision von einer besseren Welt lautet: Meine Reisebegleiter jeden Tag ein bisschen glücklicher machen und Wege aufzeigen, dass es so bleibt.

8 Gedanken zu „Was macht ein Blogger bei schönem Wetter“

  1. Hallo Frank,
    so eine Blogparade ist doch was tolles. So viele verschiedene Blogs und die Blogger die dahinter stehen findet man sicherlich nicht so leicht.

    Ich bedanke mich bei Dir für Deinen Beitrag und die Tipps mit den Tools fürs Outdoor Bloggen.

    Ich wünsche Dir und Deinen Lesern alles Gute und einen schönen Sommer.

    Deinen Beitrag habe ich zusammengefasst und auf meinem Blog meinen Lesern zugänglich gemacht.

    Grüße aus dem zurzeit regnerischen Erzgebirge.
    Lothar
    alias Holli von Hollis Allerlei

  2. Hallo Frank,
    das klingt nach einer interessanten Blogparade. Ich gehe auch immer raus bei jedem Wetter (Hundebesitzer können gar nicht anders), immer mit meiner Kamera, aber oft ohne Handy. Ich genieße die Zeit einfach mal ohne 🙂
    Liebe Grüße und vielen Dank für Deinen Besuch, bin etwas hinterher, da letzte Woche durch diese Gewitter unser Internet mehr ausgefallen ist, als das es funktioniert hat.
    Viele Grüße
    Kirsi

  3. Lieber Frank,

    in der Natur habe auch ich die allerbesten Ideen (neben der Dusche 😉 da kommen auch immer sehr interessante Geistesblitze)

    Und das muss ich mir auch immer sofort aufschreiben, sonst ist es weg.

    Herzliche Grüße
    Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − 3 =