Wieso bist du hier? : LEBENheute.com | Seele, Körper und Geist nähren.

Mein Artikel „Wieso bist du hier? auf LebenHeute.com ist mittlerweile auf Platz 4 der meistgelesenen Artikel der letzten drei Monate.

Wieso bist du hier? : LEBENheute.com | Seele, Körper und Geist nähren..

Schafft er es noch unter die ersten drei Plätze?

Mein neuer Artikel behandelt ein ähnliches Thema.

In der Gegenwart : LEBENheute.com | Seele, Körper und Geist nähren..

[sam id=“2″ codes=“true“]

Welcher Artikel gefällt euch besser?

WER hilft gegen die WSE-Krankheit » » MyBigFive – Blog für Persönlichkeitsentwicklung

Ein sehr schöner Beitrag zu den Big Five for Life.

WER hilft gegen die WSE-Krankheit » » MyBigFive – Blog für Persönlichkeitsentwicklung.

Das Video am Ende beschreibt ganz toll, wie ein MemoFlip bei der Umsetzung helfen kann.

Meditation – Eine Definition

Was ist Meditation?

Während der Meditation sollen alle Bemühungen eingestellt werden, willentlich eine Entspannung herbeizuführen. Erst, wenn dieses gelingt, lösen sich innere Blockaden und es kommt zu der gewünschten Entspannung!

Ich definiere es folgendermaßen: Meditation ist die Einkehr zu seiner inneren Mitte. In Deinem Zentrum vermagst du in der Meditation eine innere Ruhe zu finden, selbst, wenn du äußerlich aufgewühlt und gestresst bist. Wie in einem aufgewühlten Ozean, der vom Sturm  gepeitscht meterhohe Wellen treibt, ist dieser in seinen Tiefen doch ruhig und friedlich. In dem du dich auf einen Gegenstand oder eine Tätigkeit konzentrierst, also z.B. auf das Licht einer Kerze oder auf das kochen des Kaffees oder auf deinen Atem, kannst du deine innere Ruhe finden und dem Stress für Augenblicke entfliehen..

Newsletter

So sehe ich die Meditation nicht zwangsläufig so, wie Du es dir vielleicht vorstellen magst, als bloß still zu sitzen und die Augen geschlossen zu halten und nur zu atmen.
Alleine eine gewisse Achtsamkeit gegenüber dem, was du gerade tust, ohne dich von anderen Dingen ablenken zu lassen, sehe ich als Meditation an.
Wenn Du das nächste mal deinen Tee oder Kaffee kochst, dann versuche es mal mit der entsprechenden Aufmerksamkeit auf genau diesen Prozess. Sei dir zu jedem Arbeitsgang genau bewusst, was du gerade tust und konzentriere dich nur darauf. Also sei dir bewusst, das du das Wasser in den Teekessel füllst und diesen auf den Herd stellst und lass dich nicht von den herannahenden Gedanken über die Dinge, die gerade anstehen, beeinflussen. Sei dir bewusst, das du den Tee aufgießt und konzentriere dich während der Zeit, wo dieser ziehen muss, auf deinen Atem und betrachte den Vorgang in aller Ruhe. Und in dem Moment, wo du dann den Tee trinkst, genieße jeden einzelnen Schluck und genieße den Geschmack des Tees.

Den Tee so zu bereiten und zu genießen ist das, was ich mit Achtsamkeit meine.
Eine Tätigkeit in Achtsamkeit ausgeführt, führt zu einem bewussteren Leben. Dabei ist es völlig normal, wenn du in Gedanken immer wieder abschweifst. Der Punkt, auf den ich hinaus will, ist sich dieser Gedanken bewusst zu werden und sich dann wieder auf die Tätigkeit zu konzentrieren und den Gedanken ziehen zu lassen.

Und noch ein Tipp zur Meditation:
Das Große Meditationskompendium

Lerne in 7 Modulen plus Bonusmaterial von Dr. Erik Neitzel die Meditation.

Wenn Du mehr zu Zeitmanagement, Glück, Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung wissen möchtest, dann sprich mich doch einfach an. Oder buche meinen Newsletter

Me_web Frank Ohlsen ist Entspannungstrainer und Outdoorcoach mit den Schwerpunkten Achtsamkeit, Mentaltraining und Persönlich-keitsentwicklung. Seine Vision von einer besseren Welt lautet: Meine Reisebegleiter jeden Tag ein bisschen glücklicher machen und Wege aufzeigen, dass es so bleibt.

 

 

Mobbing in Unternehmen – nicht mit Thomas Derale | Leadership’s Greatest Secret

Mobbing in Unternehmen – nicht mit Thomas Derale | Leadership’s Greatest Secret.

Ein sehr guter Artikel, der die Vorzüge von wertschätzendem Umgang in Unternehmen am Beispiel der Big Five for Life aufzeigt.
Unbedingt lesen….

Nav-ener_wp1

In der Gegenwart

Mein neuer Artikel auf LebenHeute.com ist soeben erschienen.

Es geht um das Thema „Zeit, um zu…, Zeit um nicht zu…“

Nav-ener_wp1

 

Zeit ist das kostbarste Gut auf Erden. Eine einmal vergangene Sekunde kommt nicht wieder zurück.
Wir sollten unsere Zeit daher mit sinnvollen Dingen ausfüllen.

Stelle dir vor, du hast bei einem Wettbewerb folgenden Preis gewonnen:

Jeden Morgen stellt dir die Bank 86400 Euro auf deinem Bankkonto zur Verfügung. Doch dieses Spiel hat auch Regeln, so wie jedes Spiel bestimmte Regeln hat.

Die erste Regel ist: Alles was du im Laufe des Tages nicht ausgegeben hast, wird dir wieder weggenommen, du kannst das Geld nicht einfach auf ein anderes Konto überweisen, du kannst es nur ausgeben. Aber jeden Morgen, wenn du erwachst, eröffnet dir die Bank ein neues Konto mit neuen 86400 Euro für den kommenden Tag.

Zweite Regel: Die Bank kann das Spiel ohne Vorwarnung beenden, zu jeder Zeit kann sie sagen: Es ist vorbei. Das Spiel ist aus. Sie kann das Konto schließen und du bekommst kein neues mehr.

Was würdest du tun??? Du würdest dir alles kaufen was du möchtest? Nicht nur für dich selbst, auch für alle Menschen die du liebst. Vielleicht sogar für Menschen die du nicht kennst, da du das nie alles nur für dich alleine ausgeben könntest. Du würdest versuchen, jeden Cent auszugeben und ihn zu nutzen oder?

Den ganzen Artikel „In der Gegenwart“ zum weiterlesen.

[sam id=“2″ codes=“true“]

 

Glücklich durch Selbstakzeptanz