Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Eines der wichtigsten Themen, mit denen ich mich beschäftige, ist die Nachhaltigkeit von dem was wir tun, wie wir etwas tun und was unser Leben bestimmt.Ständig werden wir von Nachrichten zum Klimawandel, zum Rückgang des Eises am Südpol, von gefährdeten Tierarten und der Abholzung von Regenwäldern überschwemmt.

Wir alle regen uns über diese Meldungen auf, reden davon, dass mann was dagegen tun muss. Ich störe mich dann immer wieder an dem Wort „mann“.

Also wirklich Leute, wenn wir „mann“ sagen, meinen wir immer die anderen. Dabei gibt es so viele Möglichkeiten, wie wir ganz persönlich etwas tun können. Wir müssen dazu nicht gleich zum Aktivisten werden, es gibt auch sehr viele Möglichkeiten, mit kleinen Spenden oder durch bewusste Lebensweisen Einfluss zu nehmen.

Euch stört es, dass Kinder in der Produktion von Kleidern oder auf Kakaoplantagen eingesetzt werden oder Kaffeebauern ausgebeutet werden und für einen Hungerlohn arbeiten müssen. Dann fangt an und kauft Fair Trade Produkte. Meist sind diese Produkte gar nicht so viel teurer. Ihr wollt Fleisch von gesunden Tieren essen, die nicht mit Antibiotika vollgestopft sind und uns krank machen? Esst weniger Fleisch, dafür dann aber Bio. Der geringere Fleischkonsum kann dann sogar zur Vermeidung von Hunger in der Welt beitragen. Wenn nur jeder auf 10% an Fleisch verzichten würde, könnten alle Erdenbewohner ernährt werden. Und wenn wir wieder wie unsere Großeltern auf den guten alten Sonntagsbraten zurück gehen, gäbe es keine Massentierhaltung mehr.

Zum Thema Energieversorger setze ich auf Anbieter mit ökologischer Stromerzeugung. Gerne informiere ich auch euch, welche kostengünstigen Alternativen es gibt. Die Anbieter sind vielfach günstiger als die Grundversorger, Ihr spart hier also sogar noch Geld.

Und zur Vermeidung der Abholzung von Wäldern gibt es Organisationen, die sich dafür einsetzen, dass diese erhalten bleiben. Ich engagiere mich zum Beispiel im Naturefund, der Land kauft, um Wälder aufzuforsten. Naturefund setzt sich zum Beispiel ganz aktuell auch für den Erhalt eines der ältesten Buchenwälder Deutschlands in Thüringen oder die Aufforstung des Regenwaldes in Honduras ein,  Weitere Beispiele sind die Organisationen Plant for the planet oder in Person Douglas Tompkins.

Die Organisation Survival International kümmert sich z.B. um den Schutz Indigener Völker. Indigene Völker werden zerstört und ihr Land geraubt. Dies wird uns alle betreffen.

Neben diesen hier erwähnten Möglichkeiten zum Schutz unseres Planeten und somit auch unserer Eigenen Zukunft gibt es noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, die wir nutzen können, ich freue mich hier an dieser Stelle auf eure Anregungen.

Ich habe mir ganz persönlich zum Ziel gesetzt, einen Teil meiner Gewinne aus den Coachings und Vorträgen für den Erhalt unseres Planeten einzusetzen, denn wie sagt schon ein altes indianisches Sprichwort: „Wir haben die Welt nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 2 =