gesunden Schlaf

Was braucht es für einen gesunden Schlaf

Was ist es, was einen gesunden Schlaf ausmacht?

Bist Du am Morgen oft niedergeschlagen oder bist du wie gerädert, als ob du überhaupt nicht geschlafen hast?

Die Gründe dafür können natürlich vielfältig sein. Neben Problemen, Sorgen und Nöten oder auch Gefühlen des Glücks kann das natürlich auch an der Ausstattung deines Bettes liegen.

Einschlaf Tipps

Vor zwei Jahren habe ich an dieser Stelle bereits ein paar Tipps zum Einschlafen gegeben. Aber was, wenn da gar nicht das eigentliche Problem liegt? Neben diesen Dingen gibt es natürlich auch Durchschlafprobleme. Manche von uns werden oft mitten in der Nacht wach und quälen sich dann herum. Und auch dafür können verschiedene Gründe vorliegen.

Der Schlaf

Ist es, der den verworr’nen Knäul der Sorgen
Entwirrt, der jedes Tages Schmerz und Lust
Begräbt und wieder weckt zum neuen Morgen,
Das frische Bad der wundervollen Brust,
Das linde Öl für jede Herzensqual,
Die beste Speise an des Lebens Mal.

Johann Christoph Friedrich von Schiller

Probleme beim Durchschlafen

Treten diese Probleme zum Beispiel immer zur gleichen Zeit auf, so kann eine Störung eines Organs dafür der Grund sein. Aus der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) kennt man die Organuhr, die darüber Aufschluß gibt.
Wenn Du immer zwischen 1 und 3 Uhr wach wirst, kann demnach eine Störung der Leber vorliegen, zwischen 3 und 5 Uhr die Lunge und zwischen 5 und 7 Uhr der Dickdarm. In der Zeit zwischen 23 und 1 Uhr kommen Galle und Milz in Betracht.

Eine Übersicht über diese Uhr kannst du in dem folgenden Buch erhalten:

Vielleicht bist du aber auch im Schichtdienst tätig und kannst daher nicht immer zur selben Zeit schlafen gehen und morgens wieder aufstehen. Gerade für Menschen in diesem Bereich ist es oft schwer, einen gesunden Schlaf zu finden.

Entspannungstechniken zur Selbsthilfe

Hier können verschiedene Entspannungstechniken helfen, einen gesunden Schlaf zu finden. Besonders zu empfehlen ist in diesem Fall autogenes Training. Diese Technik ist sehr leicht zu erlernen. Kurse gibt es unter anderem an Volkshochschulen und sehr oft werden diese auch von den Krankenkassen gefördert.

Neben diesen Gründen kann es dann aber auch noch an der richtigen Ausrüstung liegen, wenn wir Schlafprobleme haben.

newsletter Quelle:pixabay

Die richtige Ausstattung für Dein Ruhelager

So nehmen auch die Beschaffenheit von Lattenrost und Matratze einen Einfluß auf deinen Schlaf und dessen Qualität.

So ist die bevorzugte Schlafposition die Seitenlage. Rund 70 % der Menschen schlafen in dieser Position. Ich selber bin jemand, der sich in der Nacht sehr viel herumwälzt und mal in der Seitenlage und dann wieder auf dem Rücken liegt. Doch gerade in der Rückenposition neige ich zum schnarchen – sehr zum Leidwesen meiner Frau.

Seitenlage, Seitenschläferkissen

Die erste Nacht

Mein Liebster hat die erste Nacht
im warmen Bett neben mir verbracht.
Am Morgen danach er müd‘ zu mir sprach:
„Ich konnte nicht schlafen, lag immerzu wach.“
„Hat die Liebe zu mir den Schlaf dir geraubt?“
„Oh nein mein Schatz, du schnarchst schrecklich laut.“

© Poldi Lembcke

Die Seitenlage sorgt dann eben für vermindertes Schnarchen und eine bessere Luftzufuhr.

Um die Seitenlage im Schlaf zu stabilisieren gibt es die Seitenschläferkissen. Diese Kissen stützen aufgrund Ihrer Länge den Großteil des Körpers und entlasten dabei die Wirbelsäule. Des Weiteren vermeiden sie eine gekrümmte Haltung und sind somit die idealen Helfer für eine gesunde Seitenlage.  Das Sie daneben dann auch noch dafür sorgen, das wir uns im Schlaf weniger drehen, ist dann noch ein weiteres Goodie.

So kann dann ein Seitenschläferkissen zur Entspannung und zum Durchschlafen nicht nur von mir helfen, sondern auch meine Frau kann davon profitieren, wenn ich eben nicht mehr schnarche.

Fazit

Probleme mit dem Schlaf können vielfältiger Natur sein. Entsprechend sollte diesen auf den Grund gegangen werden.
Sind gesundheitliche und seelische Ursachen ausgeschlossen, dann lohnt ein Blick auf die Ausstattung deines Schlafgemachs.

Und hier kann ein Seitenschläferkissen eine sinnvolle Ergänzung sein.
Zu Problemen mit der Gesundheit frag deinen Arzt oder Apotheker, wenn Du Entspannungstechniken brauchst, dann schau einfach mal in den Volkshochschulen vorbei oder frag einfach mal mich.

wer schreibt denn hier

Wenn Du mehr zu gesunder Lebensweise, Glück, Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung oder über kritische Ansichten zu Natur und Umwelt wissen möchtest, dann sprich mich doch einfach an. Oder buche meinen Newsletter. Ich freue mich auch immer über die Ansichten meiner Leser in den Kommentarfeldern.

Me_webFrank Ohlsen ist Entspannungstrainer und Outdoorcoach mit den Schwerpunkten Achtsamkeit, Mentaltraining und Persönlich-keitsentwicklung. Seine Vision von einer besseren Welt lautet: Meine Reisebegleiter jeden Tag ein bisschen glücklicher machen und Wege aufzeigen, dass es so bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 1 =