Ein wundervoller Museumstag

Gestern war wieder einmal einer der Museumstage.

Für alle die, die bisher nicht wissen, was ein Museumstag ist, möchte ich hier eine kurze Geschichte dazu erzählen, die viel detaillierter und Besser im Buch The Big Five for Life – oder was wirklich zählt im Leben, von John Strelecky, beschrieben ist.

Stellt euch vor, euer gesamtes Leben wird von einem Begleiter mit einer Kamera dokumentiert. Jeder Moment Eures Lebens wird dabei aufgezeichnet, von der Geburt bis zu Eurem Tod, und am Ende Eures Lebens dann in Eurem Lebensmuseum ausgestellt.
Das Besondere an dem Museum ist dann, dass Ihr als Museumswärter die Führungen durch dieses Museum halten werdet.
Wenn jetzt in Eurem Leben 90 % nicht so gut gelaufen ist, dann werden auch 90 % des Museums mit diesen Gegenständen aufgezeichnet. Und wenn statt dessen 70 % toll gelaufen ist, dann sieht man eben statt dessen 70 % der tollen Dinge im Museum.
Was möchtet Ihr selber in Eurem Museum ausgestellt haben?

Für mich ist es ein toller Museumstag, wenn dieser mit Freude, Spass und guter Laune gefüllt ist.

Gestern war wieder einer der ganz Besonderen Tage – ein Besuch auf der Lebensfreude Messe mit meinen Lieben und tolle Gespräche. Im Anschluß dann noch das Musical Tarzan – absolut sehenswert, wer es noch nicht gesehen hat und das noch nachholen möchte, sollte sich sputen, es läuft nur noch bis zum Sommer.

Sollte von Euch jemand mehr über die Big Five for Life wissen wollen, kann er sich auf einem der Stammtische in Hamburg, oder Lüneburg informieren.

Oder er besucht eines meiner Seminare und ich erzähle ein paar einführende Dinge und verweise euch dann an die entsprechenden Partner von Big Five for Life Deutschland.

Ich freue mich auf Euch, euch allen einen wundervollen Museumstag.

 

Ein Gedanke zu „Ein wundervoller Museumstag“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + neunzehn =