Die Kaulquappe ist aufregender…

Die Kaulquappe ist aufregender…

Dieser Artikel ist zum heutigen Aha-Moment begleitend erschienen.

Für ein Kind ist eine Pfütze mit einer Kaulquappe aufregender als die ganze Südsee.
Ulrich Erckenbrecht

Wir Menschen sehnen uns immer nach Abenteuern; nach dem Besonderen. Nach dem ganz Großen, wie spektakulären Reisen, viel Geld, ein großes Auto usw. und glauben, darin unser Glück zu finden.

Das nächste größere Auto, die nächste größere Wohnung, so scheinen wir zu glauben, bringt uns dann das große Glück. Darüber verlieren wir nur leider immer mehr den Blick für die kleinen Dinge im Leben. Wir sehen nicht mehr die Blumen am Wegesrand – Kinder haben diesen Blick noch und finden darin Freude und Glück. Das sagt der heutige AHA-Moment ganz deutlich aus.
Verhältnis zur Natur
Kinder erfreuen sich immer noch an den kleinen Dingen, die Sie entdecken. Das kann die Kaulquappe sein oder eine Blume oder der Vogel auf dem Baum.
Wann hast Du dich über Kleinigkeiten das letzte Mal gefreut? Erinnerst Du dich noch daran und magst es vielleicht auch mit meinen Lesern teilen? Dann hinterlasse mir doch einen lieben Kommentar am Ende des Artikels und inspiriere damit deine Mitmenschen.

In diesem Zusammenhang möchte ich euch auch auf die Geschichte der alten Frau mit den Bohnen verweisen.

kinder-welt

Ebenfalls dazu passt mein Artikel mit der Geschichte vom Fischer und dem Millionär.

Solltest du mehr von diesen AHA-Momenten haben wollen oder dir mein Blog insgesamt gefallen, so trage Dich doch in meinen Newsletter ein. Dazu kannst du einfach auf das Bild klicken.

Newsletter

Quelle der Bilder: pixabay.com

Über den Autor

Wenn Du mehr zu gesunder Lebensweise, Glück, Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung oder über kritische Ansichten zu Natur und Umwelt wissen möchtest, dann sprich mich doch einfach an. Oder buche meinen Newsletter. Ich freue mich auch immer über die Ansichten meiner Leser in den Kommentarfeldern.

Me_webFrank Ohlsen ist Entspannungstrainer und Outdoorcoach mit den Schwerpunkten Achtsamkeit, Mentaltraining und Persönlich-keitsentwicklung. Seine Vision von einer besseren Welt lautet: Meine Reisebegleiter jeden Tag ein bisschen glücklicher machen und Wege aufzeigen, dass es so bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 − 7 =